Klingspor


Klingspor

Klingspor, Moritz, Freiherr v. K., diente in seiner Jugend in der französischen Armee; wurde 1788 Generalcommissär der schwedischen Armee im Russischen Kriege, dann Feldmarschall; kämpfte 1808 gegen die Russen in Finnland, siegte bei Sikajoki u. Rowolar, eroberte Bothnien u. Karelien wieder u. siegte bei St. Michaels, bis ihn endlich die Übermacht Barclays de Tolly zum Rückzug zwang. In Stockholm schloß er sich den Unzufriedenen an, u. da er 1809 den König nicht zum Frieden mit Rußland bewegen konnte, rieth er denselben zu verhaften u. hatte viel Antheil an der Erhebung Karls XIII. zum Könige; K. st. 1820.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Klingspor — war eine Schriftgießerei in Offenbach am Main. In diesem Kontext siehe: Schriftgießerei Gebrüder Klingspor Klingspor Museum Hermann Klingspor (1885−1969), deutscher Unternehmer und Politiker (DVP, DKP, FDP) Karl Klingspor, Mitinhaber der Fa. Gebr …   Deutsch Wikipedia

  • Klingspor — Klingspor, Karl, Freiherr, schwed. Politiker und Großgrundbesitzer, geb. 18. Nov. 1847 auf Skörtinge (Östergötland), aus altem livländischen Adelsgeschlecht, ward 1868 Artillerieoffizier, nahm aber 1893 als Hauptmann seinen Abschied, um sich… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Klingspor — Klịngspor,   Karl, Schriftgießer, * Gießen 25. 6. 1868, ✝ Kronberg im Taunus 1. 1. 1950; übernahm 1892 die von seinem Vater Carl erworbene Rudhard sche Schriftgießerei, Offenbach am Main, gegründet 1842; 1895 Eintritt seines Bruders Wilhelm in… …   Universal-Lexikon

  • Klingspor — Übernamen zu mhd. klingen »klingen, tönen« und mhd. spor, Plural sporn »Spore, Sporen« für einen Ritter …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • Klingspor (Unternehmen) — Klingspor AG Rechtsform Aktiengesellschaft Gründung 1893 Sitz Haiger, Deutschland Leitung Steffen Neu Mitarbeiter etwa 2100 Umsatz …   Deutsch Wikipedia

  • Klingspor Type Foundry — Gebrüder Klingspor Former type Aktiengesellschaft Industry Type foundry Founded 1906 Founder(s) Carl Klingspor Defunct 1956 Headquarters …   Wikipedia

  • Klingspor-Museum — Das Klingspor Museum in Offenbach am Main ist ein Museum für Schriftkunst und Typografie. Es befindet sich im Südflügel des Büsing Palais. 2011 begann eine Sanierung und Aufstockung des Gebäudes nach historischem Vorbild, das provisorische… …   Deutsch Wikipedia

  • Klingspor Museum — The Klingspor Museum is a museum in Offenbach, Germany, for the art of modern book production, typography and type. It includes a collection of the fine art books from Karl Klingspor, one of the owners of Gebr. Klingspor type foundry in Offenbach …   Wikipedia

  • Klingspor-Museum — Klịngspor Muse|um,   1953 gegründetes Museum der internationalen Buch und Schriftkunst des 20. Jahrhunderts in Offenbach am Main, entstanden aus der Privatsammlung von K. Klingspor. Sammelgebiete: illustrierte Bücher, Pressendrucke, Typographie …   Universal-Lexikon

  • Gebr. Klingspor — war eine Schriftgießerei in Offenbach am Main, die von dem Kaufmann Karl Klingspor und seinem Bruder Wilhelm Klingspor geleitet wurde. Sie gehörte neben H. Berthold AG, der Bauersche Gießerei und der D. Stempel AG zu den bedeutendsten deutschen… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.