Küßnacht


Küßnacht

Küßnacht, 1) Bezirk im schweizerischen Canton Schwyz, vom Bezirk Schwyz u. den Kantonen Luzern u. Uri eingeschlossen; 2) Marktflecken am Rigiberge u. dem Vierwaldstädtersee, dessen einer Theil Küßnachter See heißt; Handel, 2700 Ew; Geburtsort Josts von Silinen; dabei Tells Capelle u. die sogen. Hohle Gasse (worin Geßler von Tell erschossen worden sein soll), welche jetzt aber durch Chausseebau fast gänzlich verschwunden ist; auf einem nahen Hügel die Trümmer der Burg des angeblichen Landvogts Geßler, 1352 von den Österreichern niedergebrannt. Bei K. den 1. Mai 1798 Treffen zwischen Schweizern u. Franzosen; 3) Dorf im Bezirk Meilen des Cantons Zürich am Züricher See; Schullehrerseminar des Cantons, Weinbau, Baumwollen- u. Seidenweberei; 2500 Ew.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Küßnacht — Küßnacht, 1) (neuerdings Küßnach) Flecken und Bezirkshauptort im schweizer. Kanton Schwyz, 440 m ü. M., am Fuß des Rigi und am Oberende des Küßnachter Sees, einer Bucht des Vierwaldstätter Sees (Dampferstation), an der Gotthardbahn, in einem… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Küßnacht — Küßnacht. 1) K. am Rigi oder Küßnach, Bezirksort im schweiz. Kanton Schwyz, am Rigi und am nordöstl. Arm des Vierwaldstätter Sees (Küßnachter See), (1900) 3562 E.; dabei die durch die Tellsage bekannte Hohle Gasse, auch angebliche Trümmer von… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Küßnacht — Küßnacht, schwyzer. Dorf am Fuße des Rigi u. einer Bucht des Vierwaldstättersees, mit 2800 E., bekannt aus der Tellsage. – K., Dorf am Zürchersee, mit 2500 E., Schullehrerseminar …   Herders Conversations-Lexikon

  • Küßnacht — SZ dient als Kürzel für den Schweizer Kanton Schwyz und wird verwendet, um Verwechslungen mit anderen Einträgen des Namens Küsnacht zu vermeiden. Küssnacht SZ …   Deutsch Wikipedia

  • Küßnacht — KüßnachtOn nachKüßnachtgehen=miteinemjungenMädcheninsBettgehen.WortspielmitdemdurchdieTell SagebekanntenBezirkshauptortdesSchweizerKantonsSchwyzamVierwaldstätterSee.Stud1900ff …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • Schweiz [2] — Schweiz (Gesch.). Die ersten Bewohner der S. sollen celtischen Ursprungs gewesen u. von Nordost eingewandert sein. Sie waren in vier Stämme getheilt, wurden zusammen Helvetier genannt u. lebten in freier Verfassung. Nach ihnen hieß das Land… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Karl Friedrich Geiser — Carl Friedrich Geiser Carl Friedrich Geiser (* 16. Februar 1843 in Langenthal; † 7. Mai 1934 in Küßnacht) war ein Schweizer Mathematiker, der an der Eidgenössischen Technischen Hochschule in Zürich wirkte. Er befasste sich vorwiegend mit… …   Deutsch Wikipedia

  • Schwyz — Schwyz, 1) der fünfte Canton der Schweiz, nach welchem sich die ganze Eidgenossenschaft genennt hat, liegt zwischen Luzern, Zug, Zürich, St. Gallen, Glarus, Uri u. dem Vierwaldstättersee; 16,83 QM. mit 45,191 Ew. (1860). Es ist vorherrschend ein… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Schwyz [1] — Schwyz, einer der drei schweizer. Urkantone und der vier Waldstätte, grenzt östlich an den Kanton Glarus, südlich an Uri und (durch den Vierwaldstätter See) an Unterwalden, westlich an Luzern und Zug, nördlich an Zürich und St. Gallen und hat ein …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Johann Jakob Honegger — (* 13. Juli 1825 in Dürnten; † 5. November 1896 in Stäfa) war ein namhafter Kulturhistoriker. Johann Jakob Honegger besuchte das Lehrerseminar in Küßnacht, trat in den praktischen Schuldienst, widmete sich seit 1850 höheren Studien, besuchte 1852 …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.