Lablache


Lablache

Lablache, Luigi, geb. 6. Dec. 1794 in Neapel, wurde auf dem Conservatorium in Neapel zum Sänger gebildet, trat 1811 zum ersten Mal auf dem kleinen Policinelltheater Carolino daselbst auf, ging später nach Salerno, darauf bis 1820 auf die Bühne von Palermo, sang bis 1830 abwechselnd in Mailand, Turin, Rom u. Wien, wurde 1830 Mitglied der Großen Oper in Paris u. trat außerdem abwechselnd in Paris u. in London auf, unterrichtete auch die Königin Victoria von Großbritannien im Gesang. Während seiner Gastvorstellungen in Petersburg zog er sich ein chronisches Leiden der Luftröhre zu, ging zur Heilung derselben nach Neapel u. st. dort am 23. Jan. 1858. L. galt für den größten Bassisten seiner Zeit.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lablache — Lablache, der berühmteste Sänger unserer Zeit, wurde 1795 von franz. Eltern in Neapel geb., studirte in dem Conservatorium seiner Vaterstadt, betrat frühzeitig die Bühne und wurde im 20. Jahre beim Theater in Palermo angestellt, wo er 5 Jahre… …   Damen Conversations Lexikon

  • Lablache — (spr. blásch ), Luigi, Opernsänger (Bassist), geb. 6. Dez. 1794 in Neapel, gest. daselbst 23. Jan. 1858, begann seine Laufbahn als Baßbuffo in Neapel und Marseille, wurde aber in der Folge (in Palermo, Mailand, Venedig, Wien und seit 1830 in… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Lablache — (spr. blásch ), Luigi, Opernsänger (Bassist), geb. 6. Dez. 1794 in Neapel, von 1830 meist abwechselnd in Paris und London, gest. 23. Jan. 1858 bei Neapel; schrieb eine geschätzte »Méthode de chant« …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Lablache — Luigi Lablache (* 6. Dezember 1794 bei Neapel; † 23. Januar 1858 ebenda) war italienischer Opernsänger (Bass). Luigi Lablache, Lithographie von Joseph Kriehuber, 1827 Lablache machte seine Studien am Konservatorium della pietà de Turchini in… …   Deutsch Wikipedia

  • LABLACHE —    a celebrated operatic deep bass singer, born in Naples, of French origin; he created quite a furore wherever he went; was teacher of singing to Queen Victoria (1794 1858) …   The Nuttall Encyclopaedia

  • Lablache, Luigi — ▪ Italian singer born Dec. 6, 1794, Naples [Italy] died Jan. 23, 1858, Naples       Italian operatic bass admired for his musicianship and acting.       Lablache studied at Naples and at the age of 18 appeared at the opera there as a basso buffo… …   Universalium

  • ЛАБЛÁШ (Lablache) Луиджи — (Lablache) Луиджи (1794–1858), итал. певец (бас). Пел во мн. т рах Европы, в т. ч. в 1852–57 в Итал. опере в С. Петербурге. К лучшим принадлежат партии в операх Дж. Россини, В. Беллини, Г. Доницетти. Автор методич. пособия по вокалу …   Биографический словарь

  • Luigi Lablache — Nom de naissance Luigi Nicola Guiseppe Lablache Naissance 6 décembre 1794 Naples Décès …   Wikipédia en Français

  • Luigi Lablache — (* 6. Dezember 1794 bei Neapel; † 23. Januar 1858 ebenda) war italienischer Opernsänger in der Stimmlage Bass. Luigi Lablache, Lithographie von Joseph Kriehuber, 1827 Lablache machte seine Studien am Konservatorium della pietà de Turchini …   Deutsch Wikipedia

  • Luigi Lablache — (6 December 1794 23 January 1858) was an Italian bass singer of French and Irish heritage, born in Naples. He was most noted for his comic performances, with a powerful bass voice, a wide range, and adept acting: Leporello in Don Giovanni was one …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.