Labouchère


Labouchère

Labouchère (spr. Labuschehr.), Henry de L., geb. 1798 in London, der Sohn eines französischen Royalisten, welcher beim Ausbruch der ersten Revolution nach England flüchtete; er unternahm nach dem Tode seines Vaters, wodurch ihm ein bedeutendes Vermögen zufiel, mehrere große Reisen u. wurde 1828 Mitglied des Unterhauses, 1832 bis Novbr. 1834 Lord der Admiralität, 1835 Vicepräsident des Handelsamtes u. Münzmeister, 1839 Unterstaatssecretär für die Colonien u. führte hierauf bis September 1841 das Präsidium im Handelsministerium; vom Juli 1846 bis Juli 1847 war er erster Secretär für Irland u. übernahm hierauf wieder den Vorsitz im Handelsministerium. Er gehörte seit seinem Eintritt ins Staatsleben den Whigs an, unterstützte fast alle liberalen Gesetzvorschläge u. namentlich 1846 die Aufhebung der Korngesetze, nahm Palmerston bei der Kriegsfrage 1853 in Schutz u. befürwortete 1853 die türkische Anleihe; im Nov. 1855 wurde er Minister der Colonien, trat aber 1858 zurück u. wurde zum Lord Taunton erhoben, als welcher er im Februar 1860 ins Parlament eingeführt wurde.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Labouchère — ist der Familienname folgender Personen: Pierre César Labouchère (1772–1839), niederländischer Bankier französischer Abstammung Henry du Pré Labouchère (1831 1912), britischer Politiker Labouchère ist auch der Name eines Spielsystems, siehe… …   Deutsch Wikipedia

  • Labouchère — (spr. buschǟr ), Henry, geb. 1831, aus einer französischen Hugenottenfamilie stammend, Neffe des ersten Lords Taunton, war 1854–64 im englischen, diplomatischen Dienst, seitdem Journalist und machte sich als Verfasser des zuerst in den »Daily… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Labouchère — (spr. buschähr), Henry, engl. Politiker, geb. 1831 in London, erst Diplomat 1865 68 und wieder 1880 1905 Parlamentsmitglied (radikal), Herausgeber der Wochenschrift »Truth«; schrieb: »Diary of a besieged resident in Paris« (deutsch 1871) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • labouchère — ˌlabüˈsher noun ( s) Usage: usually capitalized Etymology: probably after Henry du Pré Labouchère died 1912 English journalist and political leader : a system of betting on roulette, faro, and other games whereby the bettor takes a column of… …   Useful english dictionary

  • labouchère — la·bou·chère …   English syllables

  • Labouchère system — The Labouchère system, also called the cancellation system, is a gambling strategy used in roulette. The user of such a strategy decides before playing how much money they want to win, and writes down a list of positive numbers that sum to the… …   Wikipedia

  • Labouchere (paddle steamer) — The Labouchere was a paddle steamer in the service of the Hudson s Bay Company, launched originally at London, England and Captain J. Trivett. It was mostly in service in British Columbia and the rest of the Pacific Northwest in the 1850s and… …   Wikipedia

  • Labouchere Amendment — The Labouchere Amendment to the Criminal Law Amendment Act 1885 in the United Kingdom was named after the Member of Parliament who introduced it to Parliament, Henry Labouchere. Added to the Act at the last minute, it was rushed through and… …   Wikipedia

  • Labouchere, Henry Du Pré — ▪ British journalist byname  Labby   born November 9, 1831, London, England died January 15, 1912, near Florence, Italy       British politician, publicist, and noted wit who gained journalistic fame with his dispatches from Paris (for the Daily… …   Universalium

  • Henry Labouchère — Henry Du Pré Labouchère (9 November 1831 – 15 January 1912) was a prominent English politician, writer, publisher and theatre owner in the Victorian era and Edwardian era. He married actress Henrietta Hodson.Life and careerLabouchère was born in… …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.