Labyrinthŏdon


Labyrinthŏdon

Labyrinthŏdon (L. Owen), eine Gattung vorweltlicher Amphibien, welche in der secundären Periode lebte u. welche man bald zu den Sauriern, bald zu den Batrachiern, bald (wie Agassiz) neben die Sauroiden unter die Fische gestellt hat. Es warm Landamphibien, welche damals mit de« verwandten Gattungen Mastodonsaurus Jaeg., Capitosaurus Muenst., Metopias Mey., Xestorrhytias [952] Mey., Odontosaurus Mey., Trematosaurus Braun., Phytosaurus Jaeg., Termatosaurus Plien. u. Rhopalodon Fisch. den höchsten Typus der Wirbelthiere repräsentiren. Die Gattung L. hat ihren Namen von dem merkwürdigen Baue der Zähne: die äußeren vertieften Längsstreifen derselben entsprechen nämlich Cementfalten, welche bis in das Innere der Zähne bis an deren Mittelpunkt eindringen, aber nicht in geraden Lamellen, sondern vielfach u. unregelmäßig hin- u. hergewunden u. am Ende nach der Keimhöhle etwas erweitert. Übrigens kennt man von dieser Gattung nur einzelne Skelettheile, die man in England u. Deutschland gefunden hat. Arten: L. leptognathus Ow., im bunten Sandsteine von Warwick, L. pachygnathus Ow., ebd., L. scutulatus, im bunten Sandsteine von Leamington (von dieser Art kennt man auch denen der Krokodile ähnliche Hautschilder), L. Euerstenbergianus Mey., im Vogesensandsteine von Herzogenweiler (nur der Abdruck eines Schädels bekannt) etc. Vgl. H. Burmeister, Die Labyrinthodonten, Berl. 1849 ff.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Labyrinthodon — Lab y*rin tho*don, n. [Gr. laby rinthos labyrinth + odoy s, odo ntos, tooth.] (Paleon.) A genus of very large fossil amphibians, of the Triassic period, having bony plates on the under side of the body. It is the type of the order… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Labyrinthodon — is an extinct genus of amphibian. Sources * The Book of Life: An Illustrated History of the Evolution of Life on Earth, Second Edition by Stephen Jay Gould * Evolution, Third Edition by Monroe W. Strickberger * In the Shadow of the Dinosaurs:… …   Wikipedia

  • Labyrinthodon — La|by|rịnth|o|don auch: La|by|rịn|tho|don 〈n.; s, dọn|ten; Zool.〉 ausgestorbene Überordnung der Lurche von salamanderartiger Gestalt, deren Zahndentin labyrinthisch gefaltet war [<Labyrinth + grch. odon „Zahn“] …   Universal-Lexikon

  • labyrinthodon — (entrée créée par le supplément) (la bi rin to don) s. m. Terme de paléontologie. Reptile gigantesque dont le genre a vécu à l époque où se déposait le trias. ÉTYMOLOGIE    Labyrinthe, et du grec, dent …   Dictionnaire de la Langue Française d'Émile Littré

  • Labyrinthodon — La|by|rịnth|o|don auch: La|by|rịn|tho|don 〈n.; Gen.: s, Pl.: don|ten〉 ausgestorbene Überordnung der Lurche von salamanderähnlicher Gestalt, deren Zahndentin labyrinthisch gefaltet war [Etym.: <Labyrinth + grch. odon »Zahn«] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Labyrinthodon — La|by|rin|tho|don* das; s, ...odọnten <zu gr. odoús, Gen. odóntos »Zahn«> ausgestorbenes gepanzertes Kriechtier …   Das große Fremdwörterbuch

  • labyrinthodon — …   Useful english dictionary

  • Temnospondyli — Temnospondyls Temporal range: Early Carboniferous Early Cretaceous, 330–120 Ma Possible descendant taxon Lissamphibia survives to present …   Wikipedia

  • Crystal Palace Dinosaurs — Coordinates: 51°25′3″N 0°4′2″W / 51.4175°N 0.06722°W / 51.4175; 0.06722 …   Wikipedia

  • Temnospondyli — Temnospondyli …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.