Lac lunae


Lac lunae

Lac lunae, so v.w. Bergmilch.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Quadrangle de Lunae Palus — Dans le cadre de la géographie de la planète Mars, le quadrangle de Lunae Palus également identifié par le code USGS MC 10 désigne une région martienne définie par des latitudes comprises entre 0º et 30º N et des longitudes comprises entre… …   Wikipédia en Français

  • Mondmilchloch — Das Mondmilchloch ist eine Karsthöhle im Pilatusmassiv (Emmentaler Alpen) in der Schweiz. Es handelt sich um die Typuslokalität der sogenannten Mondmilch. Kurz nach dem ersten Wasserfall Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Bergmilch — Mondmilch (lat. Lac Lunae) ist die Bezeichnung für eine spezielle Art von Calcitablagerung. Der Begriff beruht auf einer historischen Beschreibung der Höhle Mondmilchloch am Pilatus aus dem Jahr 1555. Oft wird im Deutschen fälschlicherweise auch… …   Deutsch Wikipedia

  • Mondmilch — in der Bergmilchkammer, Dürre Wand Mondmilch (lat. Lac Lunae) ist die Bezeichnung für eine spezielle Art von Calcitablagerung. Der Begriff beruht auf einer historischen Beschreibung der Höhle Mondmilchloch am Pilatus aus dem Jahr 1555. Oft wird… …   Deutsch Wikipedia

  • Montmilch — Mondmilch (lat. Lac Lunae) ist die Bezeichnung für eine spezielle Art von Calcitablagerung. Der Begriff beruht auf einer historischen Beschreibung der Höhle Mondmilchloch am Pilatus aus dem Jahr 1555. Oft wird im Deutschen fälschlicherweise auch… …   Deutsch Wikipedia

  • Aluminit — (Websterit, hallische Erde) Aluminit aus Newhaven, Sussex, England Chemische Formel Al2[(OH)4|SO4] • 7 H2O Mineralklasse …   Deutsch Wikipedia

  • Mondloch — Mondloch, Höhle am Pilatusberg (Schweiz) unter der Tomlisalp, hat hohe Gewölbe von 400 bis 500 Fuß Länge, in welchen viel Mond od. Erdmilch (Lac lunae) gefunden wird, u. einen aus ihr sich ergießenden Bach …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bergmilch — (Mondmilch, Lac lunae), von kohlensaurem Kalk (Kreide), schwammige Masse, ist undurchsichtig, leicht, zerreiblich, matt, mager, färbend, weiß, ins Graue od. Gelbliche fallend; in Klüften verschiedener Gegenden Deutschlands, der Schweiz… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Mondmilch, die — Die Mondmilch, plur. inus. im Bergbaue und in der Mineralogie, eine leichte, weiße, schwammige und zerbrechliche kalkartige Erde, welche an der Zunge klebt und einen süßlichen Geschmack hat; Lac Lunae, Morochtus, in Steyermark weiße Schmilben.… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Mondmilchhöhle — Eingang der Mondmilchhöhle mit Gitter und Durchstieg Lage: Schwäbische Alb, Baden Württemberg Höhe …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.