Lackfirniß


Lackfirniß

Lackfirniß, s.u. Firniß 1) b); vgl. Lack 3).


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lackfirniß, der — Der Lackfirniß, des sses, plur. doch nur von mehrern Arten, die sse. 1) Eigentlich, ein aus dem Ostindischen Gummi Lack zubereiteter Firniß. 2) In weiterer Bedeutung, ein jeder auch aus andern Harzen und harzigen Körpern bereiteter Firniß, womit… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Lack [1] — Lack 1) so v.w. Lac 3); 2) so v.w. Gummilack; 3) Auflösung von Gummi od. Harz, womit die Oberfläche eines Gegenstandes überzogen wird, um sie zu schützen od. um ihr Glanz od. ein schöneres Ansehen zu geben. Dazu (zum Lackiren) verwendet man bes.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Musivsilber — (Argentum musivum), ein Amalgam aus gleichen Theilen Zinn, Wismuth u. Quecksilber, zerstoßen u. zerrieben. Dieses silberfarbigen Pulvers bedient man sich mittelst eines Znsatzes von Eiweiß od. Lackfirniß, od. Gummi u. Wasser, zum Malen u.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Papier [1] — Papier, 1) ein aus unregelmäßig durcheinander liegenden Fäserchen bestehendes.u. dünne Blätter (Bogen) bildendes, zum Drucken, Schreiben, Zeichnen etc. dienendes Kunstproduct. Man verkauft das Papier nach Ballen zu 10 Rieß, das Rieß zu 20 Buch,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Sandarach — (Sandaraca, Sanderaca), 1) Harz, welches aus der Rinde der Thuja (Desf. Collitris Vent.) articulata ausschwitzt u. zu rundlichen, länglichen, weißgelblichen, außen undurchsichtigen, innen durchscheinenden, zerreiblichen, beim Kauen nicht… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Skelet — (v. gr.), das nach der Fäulniß od. absichtlichen Entlernung der festweichen Theile des Thierkörpers übrig bleibende Knochengerüst, wobei die einzelnen Knochen entweder kunstgemäß in ihrer Verbindung durch die getrocknet erhaltenen Bönder… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Vergoldung — Vergoldung, die Kunst, die Oberfläche der Körper mit Gold zu überziehen. Die V. war nach der Bibel schon den Hebräern bekannt; nach Homer u. Plinius kannten sie auch die Römer u. Griechen; so klebten letztere beim Vergolden ihrer Statuen dünn… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ausstopfen von Thieren — Ausstopfen von Thieren. Um ein todtes Thier auszustopfen, wird die Haut desselben am Unterleibe, bei Wasser u.a. Vögeln auf dem Rücken aufgeschnitten, u. bei größeren 4füßigen Thieren ganz, bei kleineren u. bei Vögeln nur so weit abgezogen, daß… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Globus — (lat.), 1) runder Körper, Kugel; 2) künstlich gefertigte Kugel mit angemessenem Apparat, auf der entweder, als Himmelskugel (G. coelestis) die vornehmsten Fixsterne, nach ihren Abtheilungen in Sternbilder, u. zwar auf der Außenseite der Kugel, od …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Gummifirniß — Gummifirniß, so v.w. Lackfirniß, s.u. Firniß …   Pierer's Universal-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.