Lacktinctur


Lacktinctur

Lacktinctur: a) Wässerige L. (Tinctura laccae aquosa), 1 Unze Körnerlack u. 1/2 Unze Alaun werden mit 8 Unzen Wasser zu 6 Unzen Collatur gekocht, u. Rosen- u. Salbeiwasser, von jedem 2 Unzen, zugesetzt; schön hochroth. b) Geistige L. (Tinct. laccae spirituosa), 1 Unze Körnerlack, 3 Drachm. Myrrhe, 11/2 Pfd. Spiritus werden digerirt u. filtrirt. Als Zusatz zu Zahntincturen angewendet.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gummilack — (Lacca, fälschlich Gummi laccae), harzige Substanz, welche in Folge des Anstechens dieser. Bäume durch die Gummi od. Lackschildlaus (Coccus lacca) ausquillt, in den ausquellenden Saft legt die Laus ihre Eier u. schließt sich selbst ein; die aus… …   Pierer's Universal-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.