Ladenkrankheiten


Ladenkrankheiten

Ladenkrankheiten, bei Pferden Folgen ungehörig angelegter od. gehandhabter Gebisse. Ladenschwiele, Verdickung u. Verhärtung des Zahnfleisches der Laden, womit Hartmäuligkeit verbunden ist; wird verringert, wenn man eine Zeit lang gar kein Gebiß auflegt u. die Stellen mit erweichenden Mitteln, z.B. Leinsamen, behandelt; Ladenquetschung, wo durch zu starken Druck des Gebisses, od. durch zu scharfes Gebiß Entzündung in den Theil gebracht worden ist, die im Fortgang leicht in Ladengeschwür u. Ladenfistel, Verschwärung nach innen, od. auch Ladenbeinfraß, wobei der Knochen angegriffen wird, übergeht. Letzter heilt nur bei Schonung des Thieres, Ausbrennen u. Reinigung des Geschwüres mit Essig od. Wein mit Honig, unter Anwendung eines Käugebisses.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Laden [2] — Laden, die zahnfreien Ränder zwischen Haken und Backenzähnen der Kiefer des Pferdes, nehmen bei der Zäumung das Gebiß auf, das durch Druck zu Entzündungen, Verdickungen des Fleisches (Hartmäuligkeit), Verletzungen des Knochens etc.… …   Kleines Konversations-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.