Laimer


Laimer

Laimer, Fisch, so v.w. Karausche.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Laimer — ist der Familienname folgender Personen: Harald Laimer (* 1985), italienischer Naturbahnrodler Johann Laimer (1880–1922), oberösterreichischer Landtagsabgeordneter und Nationalratsabgeordneter (SDAP) Michl Laimer (* 1965), Südtiroler Politiker… …   Deutsch Wikipedia

  • Laimer Hof am Schloss Nymphenburg — (Мюнхен,Германия) Категория отеля: 3 звездочный отель Адрес: Laimer …   Каталог отелей

  • Laimer-Band — (Synonym: Laimersche Membran) ist ein Trivialname für das Ligamentum phrenicooesophageale, benannt nach dem deutschen Anatom Eduard Laimer[1]. Es verbindet die Speiseröhre verschieblich mit dem Zwerchfell unter Überbrückung des… …   Deutsch Wikipedia

  • Laimer Urschlag — (Штробль,Австрия) Категория отеля: Адрес: Am Urschlag 38, 5350 Штробль, Австрия …   Каталог отелей

  • Laimer Platz (Munich U-Bahn) — Laimer Platz is an U Bahn station in Munich on the U5 line of the Munich U Bahn system.ee also*List of Munich U Bahn stationsReferences …   Wikipedia

  • Laimer-Dreieck — Das Laimer Dreieck ist eine unterschiedlich ausgeprägte muskuläre Schwachstelle der Speiseröhre hinten (dorsal) zwischen dem Unterrand des oberen Ösophagussphinkters und den hier hauptsächlich längs orientierten, nach oben auseinander weichenden… …   Deutsch Wikipedia

  • Laimer-Dreieck — La̲i̲|mer Dreieck [nach dem zeitgen. östr. Anatomen Eduard Laimer]: senkrecht verlaufende Muskelzüge am proximalen Teil des Ösophagus, die in der Mitte dreieckförmig auseinanderweichen und sich dann seitlich am Ringknorpel anheften …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • Laimer-Haeckerman area — a triangular area of sparse musculature just below the pharyngoesophageal junction, where Zenker diverticulum most frequently develops …   Medical dictionary

  • U-Bahnhof Laimer Platz — Laimer Platz U Bahnhof in München …   Deutsch Wikipedia

  • Harald Laimer — Nation Italien  Italien Geburtstag …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.