Maerlant


Maerlant

Maerlant, Jakob, der bedeutendste niederländische Dichter des 13. Jahrh., war in Flandern geboren, aber in Holland vielfach bekannt u. starb um 1300 in Damm bei Brügge. Er wählte Anfangs noch, der Zeitrichtung folgend, die Stoffe zu seinen Gedichten, wie den Trojanischen Krieg (nur in Bruchstücken erhalten u. dem französischen Vorbilde des Benoit de Ste. Mance folgend) u. den Alexander (1246 abgefaßt, noch ungedruckt) aus dem Kreise der ritterlichen Epik, wandte sich aber später gänzlich von letzter ab u. empfahl selbst nur historisch glaubhafte, biblische, geistliche od. weltliche Erzählungen u. rein lehrhafte Darstellungen. Seine eigenen Dichtungen drängten die ältere Ritterpoesie bald völlig in den Hintergrund u. galten für die folgenden Jahrh. als die Muster für die dem niederländischen Charakter so sehr zusagende reflectiren de Dichtung. Der Einfluß M-s wurde so nachhaltig, daß jene älteren Schätze der niederländischen Dichtung bis auf die neueste Zeit herab für vollständig vergessen u. M. selbst als Urheber u. Vater der niederländischen Dichtung überhaupt galt. Zu den Werken M-s aus seiner zweiten Periode gehören: Das Leben des St. Franciscus (nach dem Lateinischen des Bonaventura, herausg. von Tideman, Leyd. 1848); Heimelijkhed der heimelijkheden (nach den Secreta secretorum des Pseudoaristoteles, herausgeg. von Clarisse, Dordr. 1838); Wapene Martijn, ein Gespräch über den Lauf der Welt u. andere verwandte Fragen, nach den Anfangsworten benannt (Amsterd. 1496, herausgeg. in den Nieuwe werken der Maatschappii der nederl. letterkunde, Dordr. 1834, 3. Bd.); Van den lande van overzee, ein Aufruf, die Fortschritte der Sarazenen im Heiligen Lande zu hemmen (herausgeg. in van Wyn's Huiszittend leven, 2. Bd.); die Rymbybel, im Alten Testament nach der Hist. scholastica des Petrus Comestor, im Neuen Testament den Evangelien folgend, 1270 vollendet (herausgegeben von David, Brüss. 1858–60, 2 Bde.); Der Bestiaris od. Der naturen Bloeme, eine gereimte Naturgeschichte nach des Thomas Cantipratensis Liber de rerum natura (herausgeg. von Bormans, Brüss. 1857); Spieghel historiael, eine gereimte Weltchronik in 4 Theilen nach dem Speculum historiale des Vincentius Bellovacensis, 1283 begonnen, aber unvollendet geblieben (herausgeg. von der Maatschappii voor nederl. letterkunde, Leyd. 1857–59, 1.–3. Bd.; vorher acht Bücher des 1. Theils, herausgeg. von Clignet u. Steenwinkel, ebd. 1784–85, 2 Bde.; die ersten drei Bücher des 3. Theils, herausgeg von Bilderdijk, Amsterd 1812). Eine Fortsetzung lieferte als 5. Theil der brabantische Priester Lodewijk van Velthem (herausgeg. von Le Long, Amsterd. 1717; das dritte Buch von Jonckbloet, Haag 1840). Mit Unrecht wird M. eine Bearbeitung der Geschichte von dem Baume, welcher das Holz zum Kreuze Christi hergab (herausgeg. von Tidemann, Leyd. 1844), zugeschrieben.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Maerlant — (spr. mār ), Jacob van, der bedeutendste niederländ. Dichter des 13. Jahrh., geb. um 1235 in Bruxambacht (Westflandern), gest. in Damme zvischen 1291 und 1300, war anfangs Küster in Maerlant (jetzt ein Teil von Brielle auf der Insel Oostvoorne);… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Maerlant —   [ maːrlɑnt], Jacob van, niederländischer Dichter, * vermutlich auf der Insel Voorne um 1235, ✝ Damme oder Brügge nach 1291; war wahrscheinlich Küster in Maerlant (bei Brielle); arbeitete auch nach seiner Übersiedlung nach Flandern meist für… …   Universal-Lexikon

  • Maerlant — (spr. mahr ), Jak. van, niederländ. Dichter, geb. um 1235, gest. 1291 zu Damme bei Brügge; Verfasser mehrerer didaktischer Epen, einer »Rymbybel« (1271; hg. 1858 61), einer gereimten Weltchronik (»Spieghel historiael«, Bd. 1 3, 1863) u.a …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Maerlant — (Mar–), Jak. v., flandrischer Dichter, Maler und Bildhauer zu Damm bei Brügge, gest. um 1300, schrieb eine Reimchronik bis 1291 (herausgegeben zu Leyden 1784), ein Leben des hl. Franziskus und andere biblische od. legendarische Epen; Mehres ist… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Maerlant, Jacob van — • Flemish poet of the Middle Ages, b. about 1235; d. after 1291 Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006 …   Catholic encyclopedia

  • Maerlant, Jacob van — ▪ Dutch poet born 1225, Vrije van Brugge [Damme?] died 1291, Damme       pioneer of the didactic poetry that flourished in the Netherlands in the 14th century.       The details of Maerlant s life are disputed, but he was probably sexton at… …   Universalium

  • MAERLANT, Jacob van — (c. 1230–c. 1300)    Poet. Van Maerlant was the author of moralistic didactic poems, many of which are adaptations of French originals in the vernacular (medieval Dutch), such as the Roman de Troje. He seems to have introduced the genre of the… …   Historical Dictionary of the Netherlands

  • Jacob van Maerlant — Jacob van Maerlant. Jacob van Maerlant (born between 1230 1240 near Bruges died c. 1288 1300 in Damme) was the greatest Flemish poet of the thirteenth century and one of the most important Middle Dutch authors during the Middle Ages.[1] …   Wikipedia

  • Jacob van Maerlant — in einer Handschrift des 14. Jahrhunderts …   Deutsch Wikipedia

  • Jacob van Maerlant —     Jacob van Maerlant     † Catholic Encyclopedia ► Jacob van Maerlant     The greatest Flemish poet of the Middle Ages, b. about 1235; d. after 1291. Of his life little is known. His name he seems to have derived front Maerlant on the island of …   Catholic encyclopedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.