Magadässische Sprache

Magadässische Sprache

Magadässische Sprache. Auf der Insel Madagascar herrscht nur Eine Sprache, obwohl in verschiedenen Dialekten, von denen der der Küste u. der der Provinz Ankova am bekanntesten sind; letzter zeichnet sich durch Weichheit u. Wohllaut aus. Die M. S. gehört zu dem Malaiischen Sprachstamm; sie hat folgende Laute: a, b, d, e, f, g, h, i, j (ds), k, l, m, n, o, p, r, s, t, u, v (w), y, z (weiches s), von denen y jedoch nur den Laut des i am Ende der Wörter ausdrückt. Die Wurzelwörter, welche ein-, zwei- od. dreisylbig sein können, sind Nomina od. Adverbia, wie lu verfault, asa Werk, ela längst, hataka Gesuch; die Ableitung erfolgt durch Prä- u. Suffixe. Es gibt drei Artikel: i, ra für Nomina propria, ny für andere Substantiva. Das Substantivum hat weder grammatisches Genus, noch Formen für Numerus u. Casus; letztere werden durch die Stellung od. durch Präpositionen ausgedrückt, so steht der Nominativ nach dem Verbum, der Genitiv nach dem Substantivum, von welchem er abhängt. Das Adjectiv steht als Attribut nach, als Prädicat vor dem Substantivum lamba tsara gutes Tuch, tsara ny lamba das Tuch ist gut. Die Zahlwörter sind: 1 isa, iray, 2 rua, 3 telu, 4 efatra, 5 dimy, 6 enina, 7 fitu, 8 valu. 9 sivy, 10 fulu; Ordinalia werden durch das Präfix faha gebildet: faharaika der erste, faharua der zweite, fahatelu der dritte etc. Die Pron. pers. sind: izahn, ahu ich, hianan du, izy er, sie, es, izahay wir (excl.), isikia wir (incl.), hianaren ihr, izy, izareu sie. Possessiva werden durch Suffixe ausgedrückt: ku mein, nau dein, ny (y) sein etc. Beim Verbum wird ein Activum, Passivum, Neutrum, Reflexivum, Potentivum, Intensivum, Transitivum (od. Causativum), Reciprocum u. Frequentativum durch besondere Formen, Person u. Numerus aber nur durch nachgesetzte Pronomina unterschieden; es gibt drei Tempora: Präs. mampianatra ich lehre, Prät. nampianatra ich lehrte, Fnk. hampianatra ich werde lehren, Imperat. mampianara lehre. Anstatt des Activums wird sehr häufig die passive Redeweise gebraucht: andehanaka von mir wird gegangen (mein Gehen), statt mandeha ahu ich gehe. Viele Adjectiva haben Verbalformen, wie mafana es ist heiß, nafana es war heiß, hafana es wird heiß sein. Der Anfang des Vaterunsers lautet: ny ray nay izay any andanitra, hasino ny anara'nau, d. h. der Vater unser, welcher dort im Himmel, geheiligt. werde der Name dein. Grammatiken von Baker, Mauritius 1845; Griffiths, Woodbridge 1854; Wörterbücher von Flacourt, Par. 1658; Freeman u. Johns, An-Tananarivo, 1835, u. in Voyage de l'Ast rolabe, Par. 1833.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.