Magelhaens


Magelhaens

Magelhaens (Magalhães, spr. Maschelhangs), 1) Fernando de M., Portugiese, diente 5 Jahre in Ostindien u. that sich bei der Eroberung von Malakka 1510 hervor, trat aber 1517 aus Unzufriedenheit in spanische Dienste; hier faßte er mit Ruy Falero, seinem Landsmann, den Plan, einen Weg westlich nach den Molukken zu suchen; der Plan wurde von Karl V. günstig aufgenommen, u. M. segelte am 20 Sept. 1519 mit 5 Schiffen von San Lucar ab, erreichte den 12. Jan.1520 die Mündung des Rio de Plata, fuhr dann die Westküste von Südamerika weiter hinab, gelangte im Oct. 1520 an das Cap de las Virgines, am östlichen Eingang der nach ihm benannten Meerenge, umschiffte durch dieselbe hindurch das feste Land von Amerika u. kam am 27. Nov. 1570 in den Stillen Ocean, entdeckte am 6. März 1521 die Ladronen (jetzt Marianen genannt) dann den Archipel von St. Lazarus (jetzt Philippinen), bekehrte dort den König der Insel Zebu zum Christentham u. blieb den 26. April 1521 in einem Gefecht auf der Insel Matan in der Südsee. Sein Schiff, nun von Sebastian Cano geführt, war das erste, mit welchem die Erde umschifft wurde; es lief am 7. Sept. 1522 wieder in San Lucar ein. Seine Reisebeschreibung gab Amoretti heraus, Mailand 1811. Vgl. Bürk, M. od. die erste Reise um die Welt, Lpz. 1844. 2) Joh. Hyacinth, Urenkel des Vor., geb. 1722; Augustiner, verließ aber den Katholischen Glauben u. wurde Mitglied der königlichen Gesellschaft in London; er st. 1790 in Islington bei London u. ist Erfinder der Bereitung künstlicher Mineralwasser. 3) Dom Rodrigoda Fonseca, geb. 1787 in Condeixa bei Coimbra; studirte Anfangs Theologie, trat 1808 in da akademische Corps u. wurde Capitän; 1817 war er in den Proceß des Generals Gomez Freire verwtckelt u. floh 1819 nach Brasilien, wurde 1820 Secretär der Junta von Pernambuco, verließ aber Brasilien nach seiner Trennung von Portugal u. kehrte dahin zurück, wurde 1823 Militärsecretär, aber 1824 abgesetzt; wurde 1825 Ministerialsecretär, mußte jedoch 1828 auswandern; er ging nach London u. gab dort die Zeitschriften: Paquete u. Aurora heraus; 1832 kehrte er mit Dom Pedro nach Portugal zurück wurde Generaldirector im Cultministerium, 1833 Bureauchef im Justizministerium, 1834 Cortesdeputirter u. 1835 unter Saldanha Minister des Innern, als welcher er der inneren Verwaltung eine ganz neue Organisation gab, die Unterrichtsanstalten verbesserte u. die Polytechnische Schule in Lissabon gründete; doch schon 1836 mußte er wieder austreten u. zeichnete sich seitdem durch eine edle Opposition in den Cortes aus; im December 1839 erhielt er unter Graf Bomsin das Ministerium des Innern wieder.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Magelhaens (lunar crater) — Magelhaens is just above centre in this image taken by the crew of Apollo 8. Magelhaens A is centre left. NASA photo. Coordinates …   Wikipedia

  • Magelhaens (Mondkrater) — Magelhaens (Bildmitte) und Magelhaens A (linker Rand Mitte) aufgenommen von Apollo 8. NASA photo. Eigenschaften Breite 11,9° S Länge …   Deutsch Wikipedia

  • Magelhaens (crater) — may refer to: Magelhaens (lunar crater) Magelhaens (Martian crater) This disambiguation page lists articles about distinct geographical locations with the same name. If an internal link led you here, you may wish …   Wikipedia

  • Patagonien — Patagonien, der südlichste Theil von Südamerika, im Osten an den Atlantischen Ocean, im Süden an die Magelhaens Straße, im Westen an den Stillen Ocean, im Norden an Chile, die Argentinische Conföderation u. Buenos Ayres grenzend (von letzterem… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Feuerland — (Tierra del Fuego), eine aus 11 größeren u. über 20 kleineren Inseln bestehende Gruppe an der Südspitze von Südamerika; wird vom Festlande durch die Magelhaens Straße (Estrecho di Magelhaens) getrennt, die sich 80 Meilen lang vom Cap del Espiritu …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Cráteres lunares — Anexo:Cráteres lunares Saltar a navegación, búsqueda Esta es una lista de 1517 cráteres de impacto lunares que han sido nombrados. La convención de la UAI para nombrar estos accidentes selenográficos es la de usar los nombres aquellos fallecidos… …   Wikipedia Español

  • Goclenius (crater) — lunar crater data caption=Goclenius crater (bottom) and Magelhaens (center). NASA photo. latitude=10.0 N or S=S longitude=45.0 E or W=E diameter=54 times; 72 km depth=1.5 km colong=315 eponym=Rudolf Goclenius, Jr.Goclenius is a lunar crater that… …   Wikipedia

  • Liste der Krater des Erdmondes/M — Liste der Krater des Erdmondes   A B C D E F G H I J K L M …   Deutsch Wikipedia

  • Amerika [1] — Amerika (gesch. Geogr.). I. Älteste Zeit. Daß A. den Alten bekannt war, glaubte man aus der von ihnen angeführten Atlantis (s.d.) vermuthen zu können; indeß gehört die Atlantis der vorhistorischen Zeit an. Dann hat man für A. die große,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bornēo — (Boreo, Klemantan, Varuni, Varnui), 1) Insel unter dem Äquator im südasiatischen Archipelagus 11,300 QM., liegt zwischen dem 4° S. u. 7° N. Br., 1261/2–137° Östl. Br. von Ferro u. wird von den Metten Sulu ob. Mindoro, Celebes, Sunda, China u. den …   Pierer's Universal-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.