Schweißtuch

Schweißtuch, 1) (lat. Sudarium), Tuch zum Abtrocknen des Schweißes vom Gesicht; 2) beichen Juden das Tuch, womit man den Leichen den Kopf umhüllte; 3 S. Christi (Sudarium Christi, S. Stae Veronicae), eine sehr heilige Reliquie in der Katholischen Kirche. Als Jesus zur Richtstätte geführt wurde, begleitete ihn Sta. Veronica (s.d.), u. als sie ihn schwitzen u. bluten sah, reichte sie ihm ihren dreimal gefalteten Schleier, womit sich Jesus abtrocknete u. worein er sein Bild dreimal drückte u. denselben so der Veronica zurückgab. Von diesen drei Abdrücken blieb einer in Jerusalem, einer kam nach Jaen in Spanien, einer nach Rom, wohin ihn Volusianus gebracht haben u. damit den Kaiser Tiberius von einer schweren Krankheit geheilt haben soll; dies S. blieb hier u. wird als Saneta facies in der Kirche St. Petri aufbewahrt. Auch Turin rühmte sich ein Exemplar des S-s Christi in der Johanniskirche u. Besançon eins in der Stephanskirche zu besitzen, u. an letzterem Orte bildete sich eine Brüderschaft des heiligen Schweißtuches, welche zur Erinnerung an die 1544 geschehene Befreiung der Stadt von einer Seuche durch das S. jährlich am 3. Mai eine feierliche Procession zu Ehren des S-s abhielt. Auch Mailand machte Rom den Besitz des S-s streitig; 4) so v.w. Manipulum; 6) seine Wachsleinwand, welche auf beiden Seiten gefirnist ist u. da angebracht wird, wo der Schweiß den Kleidern leicht schaden kann, z.B. unter dem Arm.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schweißtuch — (Sudarium Christi), das unter den Reliquien der Peterskirche seit 1011 in einem eigens hierzu geweihten Altar aufbewahrte Tuch, das der Legende nach Veronika (s. d.) dem Heiland auf dem Weg zur Richtstätte zum Abtrocknen des Schweißes reichte und …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Schweißtuch — Schweißtuch, bei Juden das Tuch, in das der Kopf eines Leichnams (auch dieser selbst) gehüllt wurde. In der kath. Kirche bes. berühmt das S. der heil. Veronika (s.d.) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Schweißtuch — Als Sudarium oder Schweißtuch bezeichnet man das in der römisch katholischen Kirche als kostbare Reliquie verehrte Tuch, welches der Legende zufolge Veronika dem Heiland bei seinem Gang nach der Richtstätte zum Abtrocknen des Schweißes reichte,… …   Deutsch Wikipedia

  • Schweißtuch — Schweiß|tuch 〈n. 12u〉 Taschentuch ● das Schweißtuch der Veronika Tuch, mit dem die hl. Veronika Christus den Schweiß (beim Tragen des Kreuzes) abwischte, woraufhin sich sein Gesicht auf dem Tuch abbildete * * * Schweiß|tuch, das <Pl.… …   Universal-Lexikon

  • Schweißtuch — Schweiß|tuch Plural ...tücher …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Schweißtuch der Veronica — Schweißtuch der Veronica, lat. sudarium Veronicae, der Schleier, welchen Veronica, eine der Frauen, die Jesum auf Seinem Gange nach Golgatha begleiteten, Ihm gab, damit Er sich den Schweiß abtrockne. Jesus that es und das Bild Seines… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Schweißtuch der Veronika — Schweißtuch der Veronika,   Veronika …   Universal-Lexikon

  • Schweißtuch der Veronika — Hans Memling: Hl. Veronika, um 1470 …   Deutsch Wikipedia

  • Schweißtuch von Oviedo — Der Schrein, in dem das Schweißtuch von Oviedo aufbewahrt wird Das Schweißtuch von Oviedo, auch Santo Sudario von Oviedo, ist ein blutverschmutztes Leinentuch, das in der Kathedrale San Salvador in Oviedo in Spanien aufbewahrt wird. Es wird… …   Deutsch Wikipedia

  • Schweißtuch, das — Das Schwēißtūch, des es, plur. die tǖcher, in den Morgenländern, ein Tuch, welches man bey sich trägt, sich den Schweiß damit abzutrocknen, und wofür in den Abendländern das Schnupftuch üblich ist. Es kommt in der Deutschen Bibel mehrmahls vor.… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”