Schwertmänner

Schwertmänner u. Schwertmedaille, s.u. Schwertorden 2).


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schwertorden — Schwertorden, 1) Orden der Schwertbrüder, s. Schwertbrüder; 2) so v.w. Orden von Cypern, s. Cypern S. 615; 3) Schwedischer S. (das Gelbe Band), militärischer Orden, welchen König Gustav I. Wasa von Schweden 1522 gestiftet haben soll (aber 1522… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Schwertorden — Schwertorden, 1) schwedischer Militärorden (das gelbe Band), gestiftet 1522, erneuert von König Friedrich I. am 28. April 1748 zur Belohnung von militärischem Verdienst des In und Auslandes. Der Orden hat sieben Grade: Kommandeure mit dem… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Orden — Von den erloschenen Orden wurden diejenigen aufgenommen, von denen noch viele Ritter vorhanden sind. – Die auf beifolgenden Tafeln abgebildeten Orden sind mit * bezeichnet. Eine Ergänzung bilden die Tafeln ›Verdienstmedaillen‹ und… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Frieling (Stand) — Fri(e)ling bzw. Vriling ist eine alte sächsische Standesbezeichnung. Frielinge waren Freie oder Freigelassene im Gegensatz zu Liten (Leibeigenen, Knechten und Sklaven) oder Edelfreien (Ethelinge, Adalinge, Edelinge). Geschichte Seit dem achten… …   Deutsch Wikipedia

  • Vriling — Fri(e)ling bzw. Vriling ist eine alte sächsische Standesbezeichnung. Frielinge waren Freie oder Freigelassene im Gegensatz zu Leibeigenen, Knechten und Sklaven. Geschichte Seit dem achten Jahrhundert n. Chr. gliederte sich sächsisches Gebiet in… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”