Schwestern der Barmherzigkeit

Schwestern der Barmherzigkeit (Orden unserer lieben Frauen der Barmherzigkeit), gestiftet zu Aix 1633 vom Pater Anton Yvan u. der. Magdalena Martin, unter St. Augustins [683] Regel u. vom Papst Urban VIII. 1639 bestätigt. Sie haben sehr strenge Clausur, übrigens milde Satzungen, Hauptpflicht ist die Versorgung u. Erziehung armer Mädchen. Tracht: Rock u. Mantel dunkelgrau, Scapulier von weißer Serge, Weihel schwarz, Vortuch weiß, ein Crucifix an schwarzem Band hängt auf der Brust. Vgl. Barmherzige Schwestern. S der Buße, so v.w. Reuerinnen. S. des heiligen Herzens zu Rouen (S. der christlichen Schulen), s. Bonnes Capotes. S. der heiligen Magdalena, s.u. Bußorden a). S. der Vorsehung, s.u. Vorsehungsorden. S. vom Leiden, so v.w. Kapuzinerinnen. S. von der Zelle u. S. von la Faille, s.u. Bußorden e).


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schwestern der Muttergottes von der Barmherzigkeit — Die Kongregation der Schwestern der Muttergottes von der Barmherzigkeit ist eine römisch katholische Ordensgemeinschaft, die im 19. Jahrhundert für moralisch vernachlässigte Mädchen und Frauen gegründet wurde. Geschichte Am 1. November 1862 wurde …   Deutsch Wikipedia

  • Schwestern der hl. Maria Magdalena Postel — Die Ordensgemeinschaft der Schwestern der hl. Maria Magdalena Postel (Ordenskürzel: SMMP) wurde 1807 unter ihrem damaligen Namen „Arme Töchter der Barmherzigkeit“ von der Lehrerin Julie Postel in Cherbourg / Frankreich gegründet. Julie Postel… …   Deutsch Wikipedia

  • Haus der Barmherzigkeit — Das Haus der Barmherzigkeit in der Seeböckgasse 30a, Wien Ottakring Das gemeinnützige Haus der Barmherzigkeit zählt zu den größten privaten Betreuungseinrichtungen von schwer pflegebedürftigen Menschen in Österreich. In den geriatrischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Schwestern vom Barmherzigen Jesus — Schwester Faustyna Die Schwestern vom Barmherzigen Jesus sind eine römisch katholische Ordensgemeinschaft, welche im Jahr 1947 von dem selig gesprochenen Michael Sopocko (1888 1975) gegründet wurde aufgrund der Visionen der polnischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Ordenskürzel (katholisch) — „Sigel, Kurzformen für die Zugehörigkeit zu einer Ordensgemeinschaft, sind seit dem späten Mittelalter belegt. Sie wurden nie offiziell festgelegt. Frauenorden, die im Gefolge männlicher Orden entstanden, übernahmen meist deren Sigel.“ (Lexikon… …   Deutsch Wikipedia

  • Tod der Zarenfamilie — Der Mord an der Zarenfamilie durch die Bolschewiki im Verlauf des russischen Bürgerkriegs begann am 12. Juni 1918 und endete am 29. Januar 1919. Die Bolschewiki versuchten, der Mitglieder der Zarendynastie habhaft zu werden. Mit der Vernichtung… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Frauenorden — Diese Seite gibt einen Überblick über die katholischen Ordensgemeinschaften und Kongregationen für Frauen. A Amantes de la Croix Anbetungsschwestern des königlichen Herzens Jesu Christi (Gesellschaft apostolischen Lebens) Anbetungsschweste …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der katholischen Frauenorden — Diese Seite gibt einen Überblick über die römisch katholischen Ordensgemeinschaften und Kongregationen für Frauen. Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Klöster — Dies ist eine Liste von bestehenden und ehemaligen Klöstern, geordnet nach Ordensgemeinschaft und Land. Inhaltsverzeichnis 1 Listen von Klöstern 2 Katholisch 2.1 Antoniter 2.2 Augustiner Chorherren …   Deutsch Wikipedia

  • Genossenschaft der Töchter der christlichen Liebe vom Hl. Vinzenz von Paul — Mutterhaus in der Rue du Bac, Paris Die Compagnie des Filles de la Charité (Ordenskürzel: FdC), deutsch Genossenschaft der Töchter der christlichen Liebe vom Hl. Vinzenz von Paul ist eine römisch katholische Gesellschaft apostolischen Lebens, die …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”