Schwestersprache

Schwestersprache, s.u. Sprache.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alt-Uighurische Sprache — Das Alt Uyghurische war einst die Sprache der sich Qarluq nennenden Türken, die u. a. mit den Oghusen zusammen das zweite Göktürkenreich und schließlich die Dynastie der Karachaniden begründeten. Diese Sprache gehörte somit sprachgeschichtlich zu …   Deutsch Wikipedia

  • Alt-Uyghurische Sprache — Das Alt Uyghurische war einst die Sprache der sich Qarluq nennenden Türken, die u. a. mit den Oghusen zusammen das zweite Göktürkenreich und schließlich die Dynastie der Karachaniden begründeten. Diese Sprache gehörte somit sprachgeschichtlich zu …   Deutsch Wikipedia

  • Angeln (Volk) — Die Angeln waren ein nordseegermanisches Volk, das wohl vor allem aus dem gleichnamigen Landstrich Angeln im Zentrum der Kimbrischen Halbinsel im Norden des heutigen Schleswig Holstein sowie seinen Nachbargebieten stammte. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Frieden — Häufig verwendetes Friedenszeichen Frieden (älterer Nominativ: Friede) ist allgemein definiert als ein heilsamer Zustand der Stille oder Ruhe, als die Abwesenheit von Störung oder Beunruhigung und besonders von Krieg. Frieden ist das Ergebnis der …   Deutsch Wikipedia

  • Färöische Sprachpolitik — Die färöische Sprachpolitik wird von der Føroyska málnevndin (Färöischer Sprachrat) geregelt. Er wurde im April 1985 gegründet. Der Sprachrat hat seinen Sitz in der sogenannten Málstovan („Sprach Stube“), innerhalb der Färöischen Fakultät… …   Deutsch Wikipedia

  • Herkunft Tiroler Ortsnamen — Der Tiroler Raum und benachbarte Gebiete zeichnen sich durch eine besonders hohe Dichte von vorrömischen geografischen Namen aus, und diese wiederum können aus unterschiedlichen Namenschichten stammen. So lassen sich mindestens zwei vorrömisch… …   Deutsch Wikipedia

  • Josef Halèvy — Joseph Halévy (* 15. Dezember 1827 in Adrianopel; † 7. Februar 1917 in Paris) war ein französischer Orientalist und Afrikareisender. Halévy besuchte 1868 das nördliche Abessinien, durchforschte dann im Auftrag der Académie française 1869–1870 den …   Deutsch Wikipedia

  • Joseph Halèvy — Joseph Halévy (* 15. Dezember 1827 in Adrianopel; † 7. Februar 1917 in Paris) war ein französischer Orientalist und Afrikareisender. Halévy besuchte 1868 das nördliche Abessinien, durchforschte dann im Auftrag der Académie française 1869–1870 den …   Deutsch Wikipedia

  • Joseph Halévy — (* 15. Dezember 1827 in Adrianopel; † 7. Februar 1917 in Paris) war ein französischer Orientalist und Afrikareisender. Halévy besuchte 1868 das nördliche Abessinien, durchforschte dann im Auftrag der Académie française 1869–1870 den Jemen nach… …   Deutsch Wikipedia

  • Tiroler Namen — Der Tiroler Raum und benachbarte Gebiete zeichnen sich durch eine besonders hohe Dichte von vorrömischen geografischen Namen aus, und diese wiederum können aus unterschiedlichen Namenschichten stammen. So lassen sich mindestens zwei vorrömisch… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”