Schwingfeste

Schwingfeste, in der Schweiz die zu bestimmten Tagen des Jahres von den jungen Burschen aus benachbarten Thälern veranstalteten u. zahlreich besuchten Ringkämpfe; der Kampf, gewöhnlich von schweren Verletzungen begleitet, endet, wenn Einer auf den Rücken geworfen ist. S. finden statt: 29. Juni zu Schüpfheim im Entlebuch, Sonntag nach dem 6. Juli auf der Seealp im Canton Appenzell, Sonntag nach dem 25. Juli (St. Jacob) auf der Batersalp beim Weißbad, 22. Juli auf dem Rigi, 26. Juli zu Saxeln u. auf der Engstlenalp bei Meiringen, 1. August zu Kerns in Unterwalden, den ersten Sonntag im August auf der Stadtalp bei Meiringen u. auf der Wengernalp, 10. August auf der Tannalp bei Meiringen, zweiten u. letzten Sonntag im August, ersten Sonntag im September u. ersten Sonntag nach dem 21. Septbr. zu Enetegg im Entlebuch, 15. August bei der Kapelle Notre-Dame-de-la-Gorge am Mont Joli, im August am Kirchweihtage beim Urnäschbad bei Appenzell, am 29. Septbr. u. ersten Sonntag im October zu St. Joseph am Schüpfheimer Berge. Die an Orten mit vielem Fremdenverkehr (wie in Interlaken) angestellten u. auf Gewinn berechneten S. entbehren aller Eigenthümlichkeit.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schwingfeste — Schwingfeste, in einigen schweizer. Gebirgsthälern volksthümliches Kampfspiel, wobei sich die stärksten und gewandtesten jungen Männer in einem regelmäßigen Ringen messen …   Herders Conversations-Lexikon

  • Schwingen — Schweizer Schwinger auf einer Abbildung von 1858 Schwingen ist eine in der Schweiz beliebte Variante des Ringens, die auf Sägemehl ausgeübt wird. Das Schwingen gilt, noch vor dem Hornussen und dem Steinstossen, als vor allem in der Deutschschweiz …   Deutsch Wikipedia

  • Brünigschwinget — Das Brünigschwinget von 2009 Das Brünigschwinget ist einer der prestigereichsten Schweizer Schwing Wettbewerbe, der seit über 100 Jahren auf dem Brünigpass durchgeführt wird. Veranstaltung Das Brünigschwinget findet jeweils am letzten Sonntag des …   Deutsch Wikipedia

  • Unspunnenfest — Das Unspunnenfest ist ein Schweizer Alphirtenfest, das erstmals am Ende der Helvetik, im Jahr 1805 bei der Burg Unspunnen bei Interlaken durchgeführt wurde. Das Unspunnenfest von 1808 Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Notre Dame — (spr. Notter damm, d.i. Unsre Frau), die französische Bezeichnung der Jungfrau Maria, 1) Name vieler Kirchen, bes. der Kathedrale von. Paris (s.d.), auch 2) Name mancher geistlichen Orden, so Ordre de N. D. de Chardon, so v.w. Bourbonorden; N. D …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Schweiz [1] — Schweiz (Helvetische Eidgenossenschaft, Geogr), ein aus 22 Cantonen bestehender Bundesstaat in Mitteleuropa, welcher früher Helvetien hieß u. den jetzigen Namen von dem wichtigsten der Urcantone, Schwyz, erhielt; grenzt an Baden, den Bodensee,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Schüpfen — (Schüpfheim), Dorf u. Hauptort im Amte Entlebuch des Schweizercantons Luzern, an der Waldemme u. am Fuße des Schüpferberges; Kapuzinerkloster (1654 gestiftet); Postamt, Viehmärkte, Schwingfeste (am 29. Juni); die Gemeinde hat 3125 Ew.; 1829… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Schwingen [3] — Schwingen, Schwingfeste, s. Ringen …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Volksfeste — Volksfeste, Feierlichkeiten, an denen sich das Volk, wenn auch nur in einzelnen Ständen, Gewerken etc., selbsttätig beteiligt und ihnen dadurch, gegenüber dem kirchlichen oder obrigkeitlichen Charakter andrer Feste, ein volkstümliches Gepräge… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bergturnfest — Frisch, fromm, fröhlich, frei! Turnerkreuz frei nach Friedrich Ludwig Jahn Ein Bergturnfest bzw. Bergsportfest ist eine überwiegend sportlich und gemeinschaftlich motivierte Open Air Veranstaltung, die auf einer topographisch signifikanten Anhöhe …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”