Schwungröhren

Schwungröhren, 1) die mit Seitenöffnungen, durch welche das Wasser ausfließt, versehenen Röhren an einem Reactionsrade, s. Reaction 2); 2) die von der Mittelröhre ausgehenden Seitenröhren eines Saugschwunghebers, in denen das Wasser bei der Umdrehung des ganzen Apparates durch die Centrifugalkraft emporsteigt u. durch Seitenöffnungen ausfließt.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wasserrad — Wasserrad, 1) Kraftmaschine zur Aufnahme der Wasserkraft, bei welcher das Wasser am Umfange eines Rades (vgl. dagegen Wassersäulenmaschine), wirkt u. das Rad in Umdrehung versetzt, worauf die Triebkraft entweder unmittelbar vom Rade, vermittelst… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Saugschwungheber — Saugschwungheber, eine Maschine zum Heben des Wassers; sie ist eine Art Centrifugalpumpe u. besteht aus einer verticalen Röhre, welche sich oben in mehre Schwungröhren gabelt, mit ihrem unteren Ende aber im Unterwasser steht; durch schnelle,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Trommel — Trommel, 1) (ital. Tamburo, fr. Tambour), musikalisches Instrument, bes. beim Militär im Gebrauch. Es besteht aus einem Cylinder von Messingblech, der Trommelzarge od. dem Trommelkessel, welcher bei den T n neuerer Construction 4–5 Zoll breit ist …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”