Schwäbische Bank

Schwäbische Bank, s.u. Reichsstädte.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schwäbische Bank — Schwäbische Bank,   im Heiligen Römischen Reich eine Gruppe schwäbischer Reichsgrafen, die im Reichsfürstenrat über eine Kuriatstimme verfügten. Die Schwäbische Bank zählte zu den katholischen Ständen, obwohl wichtige Mitglieder, z. B. Baden und… …   Universal-Lexikon

  • Schwäbische Bank — Unternehmenslogo Die Schwäbische Bank AG ist eine Anfang der 1930er Jahre in Stuttgart gegründete deutsche Privatbank in der Rechtsform einer Aktiengesellschaft.[1] Die vorwiegend im Bereich Anlageberatung und Vermögensverwaltung tätige …   Deutsch Wikipedia

  • Bank, die — Die Bank, plur. die Bänke, und in zwey Bedeutungen Banken, Diminutivum das Bänkchen, im Oberdeutschen das Bänklein, überhaupt eine jede Erhöhung. Besonders, 1. Eine Erhöhung des Erdbodens. In der Schifffahrt werden seichte Örter, Untiefen, wo… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Schwäbische Dialekte — Schwäbisch Gesprochen in Deutschland, Österreich (Außerfern in Tirol) Linguistische Klassifikation Indogermanisch Germanisch Westgermanisch Hochdeutsch Oberdeutsch …   Deutsch Wikipedia

  • Schwäbische Sprache — Schwäbisch Gesprochen in Deutschland, Österreich (Außerfern in Tirol) Sprecher  ? Linguistische Klassifikation Indogermanisch Germanisch …   Deutsch Wikipedia

  • Reichsstädtekollegium — Das Reichsstädtekollegium (auch Reichsstädterat) war eine Kurie der so genannten Freien und Reichsstädte. Er hatte sich 1489 auf den Reichstagen herausgebildet. Diese Neubildung förderte die institutionellen Verfestigung der Reichstage des… …   Deutsch Wikipedia

  • Reichsstand — Symbolische Darstellung der Reichsstände auf einem Kupferstich von 1606 Die Reichsstände des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation waren diejenigen Personen und Korporationen, die Sitz und Stimme im Reichstag besaßen. Zusammensetzung Dies… …   Deutsch Wikipedia

  • Reichsstandschaft — Symbolische Darstellung der Reichsstände auf einem Kupferstich von 1606 Die Reichsstände des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation waren diejenigen Personen und Korporationen, die Sitz und Stimme im Reichstag besaßen. Zusammensetzung Dies… …   Deutsch Wikipedia

  • Reichsstände — Symbolische Darstellung der Reichsstände auf einem Kupferstich von 1606 Die Reichsstände des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation waren diejenigen Personen und Korporationen, die Sitz und Stimme im Reichstag besaßen. Zusammensetzung Dies… …   Deutsch Wikipedia

  • Reichstag (HRR) — Sitzung des Reichstags in Regensburg im Jahr 1640 (nach einem Stich von Matthäus Merian) Der Begriff Reichstag bezeichnet ursprünglich die Versammlung der Reichsstände des Heiligen Römischen Reiches. Die neben dem König/ …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”