Schömitz

Schömitz, Dorf im böhmischen Kreise Eger, am Fuße des Schömitzsteines; dabei die Mineralquelle, welche den viel versendeten Buchsäuerling (Gießhübler od. Rodisforter Sauerbrunnen) liefert; 120 Ew.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schömitz — bezeichnet die Gemeinde Šemnice, Okres Karlovy Vary, Tschechien die Gemeinde Šumice, Okres Brno venkov, Tschechien Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe …   Deutsch Wikipedia

  • Šumice — Šumice …   Deutsch Wikipedia

  • Liste deutscher Bezeichnungen tschechischer Orte — In dieser Liste werden deutschen (heute großteils nicht mehr geläufigen) topografischen Namen die tschechischen, amtlichen Pendants gegenübergestellt. Durch die Vertreibungen nach 1945 wurden viele kleinere Orte und Gehöfte, insbesondere in… …   Deutsch Wikipedia

  • Semnice — Šemnice …   Deutsch Wikipedia

  • Šemnice — Šemnice …   Deutsch Wikipedia

  • Loděnice u Moravského Krumlova — Loděnice …   Deutsch Wikipedia

  • Bezirk Karlsbad — Der Okres Karlovy Vary (übersetzt mit Bezirk Karlsbad) befand sich in Nordwestböhmen und erstreckte sich vom Südhang des Erzgebirges bis zum Tepler Hochland. Okres Karlovy Vary entstand 1960 aus den ehemaligen Bezirken Karlovy Vary, Toužim und… …   Deutsch Wikipedia

  • CZ-412 — Der Okres Karlovy Vary (übersetzt mit Bezirk Karlsbad) befand sich in Nordwestböhmen und erstreckte sich vom Südhang des Erzgebirges bis zum Tepler Hochland. Okres Karlovy Vary entstand 1960 aus den ehemaligen Bezirken Karlovy Vary, Toužim und… …   Deutsch Wikipedia

  • Gießhübel-Puchstein — Kyselka …   Deutsch Wikipedia

  • Gießhübl-Sauerbrunn — Kyselka …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”