Schönburg [3]

Schönburg, 1) Dorf an der Mündung der Wethau in die Saale, im Kreise Naumburg des Regierungsbezirks Merseburg (preußische Provinz Sachsen); 450 Ew. Dabei Burgruine, angeblich von Ludwig dem Springer erbaut, kommt 1291 urkundlich vor, war bald Besitz der Schenken von Saleck Tautenburg u. Bedra, bald der Bischöfe von Naumdurg-Zeitz; 2) Schloß bei Klösterle 2); 3) Burg bei Oberwesel im rheinpreußischen Kreise St. Goar, Stammsitz des einst berühmten Geschlechts S., wurde 1589 durch die Heere Ludwigs XIV. zerstört.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schönburg (Pocking) — Schönburg Stadt Pocking Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Schönburg — Schönburg, altes sächs., jetzt fürstliches und gräfliches Geschlecht, dessen Besitzungen vom Pleißner Lande umschlossen waren, daher es die Reichsunmittelbarkeit bei dem Widerstreben Kursachsens nicht erlangen konnte, wohl aber Vorrechte ähnlich… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Schönburg (Adelsgeschlecht) — Stammwappen der Grafen von Schönburg Schönburg (auch Schumburg; tschechisch: ze Šumburka) ist der Name eines alten sächsisch thüringischen sowie böhmischen edelfreien Adelsgeschlechts. Die Familie zählt zum Hochadel …   Deutsch Wikipedia

  • Schönburg auf Wesel — Wappen derer von Schönburg (Schönberg) auf Wesel um 1600 Schönburg auf Wesel, oder auch Schönberg auf Wesel, früher auch Schonenberg, ist der Name eines alten rheinländischen Adelsgeschlechts, das von Reichsministerialen in den Herrenstand und zu …   Deutsch Wikipedia

  • Schönburg (Saale) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Schönburg (Rhein) — p3 Schönburg Burgberg und Kolping Bau Entstehungszeit: um 1100 bis 1149 …   Deutsch Wikipedia

  • Schönburg [4] — SchönburgHans Meinhard von S., geb. 28. August 1582 in Bacharach, nahm seit 1609 an den politischen Begebenheiten in kurfürstlich pfälzischen Diensten thätigen Antheil, ging 1610 als brandenburgischer Gesandter, Gouverneur von Düsseldorf u.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Alexander Graf von Schönburg-Glauchau — (* 15. August 1969 in Mogadischu, Somalia) ist ein deutscher Journalist und Schriftsteller sowie Chef des gräflichen Zweiges des einst standesherrlichen Hauses Schönburg. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Tätigkeit als Journalist und Schr …   Deutsch Wikipedia

  • Von Schönburg — Stammwappen der Grafen von Schönburg Schönburg (auch Schumburg; tschechisch: ze Šumburka) ist der Name eines alten sächsisch thüringischen sowie böhmischen edelfreien Adelsgeschlechts. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Stammliste des Hauses Schönburg — Inhaltsverzeichnis 1 Stammliste 1.1 Nachfahren von Otto Ludwig 1.1.1 Nachfahren von Otto Victor (Schönburg Waldenburg) 1.2 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”