Schönpflästerchen

Schönpflästerchen, so v.w. Schminkpflästerchen; vgl. Mouches.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schönpflästerchen — Schönpflästerchen, s. Mouche …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Splenĭa — (v. gr.), 1) Schönpflästerchen; daher: Spleniatus, der mit solchen Pflästerchen Versehene; 2) Pflaster überhaupt, vorzüglich längliche; 3) Compressen (s.d.) …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Maske — (mittellat. masca), eine künstliche, oft in ihren Zügen groteske Hohlgesichtsform, mit der man das eigne Angesicht bedeckt, um sich unkenntlich zu machen, andre zu schrecken etc. Über den Ursprung des Maskentragens, das uralt ist und auch bei… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Schönheitspflästerchen — (Schönpflästerchen, Schminkpflästerchen, franz. Mouches), kleine schwarze Pflästerchen in verschiedenen Formen, die im 17. und 18. Jahrh. nach einer aus Frankreich gekommenen Sitte von den Damen im Gesicht und auf dem Busen getragen wurden,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Mouche — (frz., spr. musch), Fliege, Schönpflästerchen, im 17. und 18. Jahrh. von Damen zum Bekleben von verunzierenden Stellen im Gesicht gebrauchte kleine Stückchen Tafts. Mouches volantes (spr. musch wolángt), Mückensehen (s. Entoptisch) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Musche, die — Die Músche, plur. die n. 1) Ein nur im Oberdeutschen übliches Wort, wo es ein Nahme gewisser kleiner Vögel ist, und auch Muß und Muschel lautet. S. Moossperling und Grasmücke. Es kommt mit dem Lat. Musca und Franz. Mouche, Fliege, genau überein,… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Pflaster (1), das — 1. Das Pflaster, des s, plur. ut nom. sing. Diminut. das Pflästerchen, Oberd. das Pflästerlein, ein zäher Teig, womit man einen andern Körper überziehet; doch nur in einer doppelten Bedeutung. 1. Ein zäher aus allerley Heilmitteln, gemeiniglich… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Pflastern — Pflastern, verb. reg. act. von 2 Pflaster, mit Steinen belegen. Eine Straße, einen Weg, einen Hof pflastern. Ein gepflasterter Weg. Mit Kieselsteinen, mit Quatersteinen pflastern. An einigen Orten werden auch die Braupfannen mit Schiefer… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Schönpflaster, das — Das Schönpflaster, des s, plur. ut nom. sing. noch mehr im Diminut. das Schönpflästerchen, kleine schwarze Pflaster, welche das andere Geschlecht zur Erhöhung seiner Schönheit in das Gesicht zu kleben pflegte; Schönfleckchen, Schminkpflästerchen …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Angorakatze — Angorakatze, eine Katze von blendend weißer, beinahe in s Röthliche spielender Farbe. Sie hat, wie die Ziege von Angora, ihren Ruf dem sehr langen, weichen, seidenartigen Haar zu danken. Durch die Armenier kommen sie nach Triest und Venedig, und… …   Damen Conversations Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”