Schürfhobel

Schürfhobel, so v.w. Rauhhobel.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schurfhobel — Schurfhobel, s.u. Hobel 1) b) …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Schürfhobel, der — Der Schürfhobel, des s, plur. ut nom. sing. bey den Tischlern einiger Gegenden, der Hobel mit einem rundlichen Eisen, womit das Holz aus dem Groben bearbeitet wird, und welcher auch der Schärfhobel, Scharfhobel, Schrothobel, Schrupphobel heißt …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Rauhhobel — (Schürfhobel), Hobel der Böttcher zur vorläufigen Zurichtung der Faßstäbe; sein Eisen hat eine bogenförmige Schneide u. auch seine Sohle ist der Breite nach convex …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Hobel [1] — Hobel, Werkzeug zum Formen und Glätten ebener oder gekrümmter Flächen durch Abnahme von Spänen (Hobeln), wird auf Holz, Metall etc. angewendet. Der H. besteht (Fig. 1) aus dem Hobelkasten k mit dem Griff r und dem Hobeleisen m. Ersterer ist ein… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Böttcherei — Böttcherei, Herstellung von Fässern, Tonnen, Eimern, Bottichen. Sie erfolgt heute zum großen Teil durch Maschinen (s. Faßfabrikation, maschinelle). Die Arbeit des Böttchers besteht in der Herstellung der Böden, der Dauben und der Reifen zum… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Шерхебель — …   Википедия

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”