Schüsselflechten

Schüsselflechten, 1) (Parmeliaceae), 24. Familie in Reichenbachs Pflanzensystem, Flechten mit zu Keimkörnchen entwickelten Schläuchen, in, um u. unter fast wachsartigen, Anfangs warzenähnlichen, dann uhrglasähnlichen, sich verflachenden Scheiben; Träger: teller- u. schüsselartig, nicht- od. kurzgestielt, aus krugartigem Zustande sich verflachend u. übergehend in das krustige, schuppige, od. scheinblätterige, od. slachzweigig-strauchige Knospenlager; 2) die Flechtengattung Lecanora.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schüsselflechten — Schüsselflechten,   Parmeliaceae, artenreiche Familie der Strauchflechten, die zum Teil beträchtliche Größe erreichen. Zu den Schüsselflechten gehören u. a. die Gattung Parmelia und das Isländische Moos …   Universal-Lexikon

  • Reichenbachs Pflanzensystem — Reichenbachs Pflanzensystem. Dieses System von Reichenbach 3) ist auf die Entwickelung des Pflanzenlebens, od. die Metamorphose der Pflanzen gegründet. So wie im Leben der einzelnen Pflanze, so zeigen sich auch in der Entfaltung des ganzen… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Anlage 1 zur Bundesartenschutzverordnung — Die Anlage 1 zur Bundesartenschutzverordnung [1] nennt alle geschützten Pflanzen und Tiere in Deutschland. Inhaltsverzeichnis 1 Liste der nach BArtSchV geschützten Tiere [2] 1.1 Säugetiere 1.1.1 …   Deutsch Wikipedia

  • Kahleberg — pd1 Kahleberg Blick vom Geisingberg auf den Kahleberg mit der markanten Blockhalde …   Deutsch Wikipedia

  • Parmelia —   [zu lateinisch parma »leichter Schild«] die, /...li|en, weltweit verbreitete Gattung der Schüsselflechten mit rd. 600 Arten; auf Steinen und Baumrinde lebende Pflanzen mit blättrig zerlapptem Thallus und schüsselförmigen Fruchtkörpern, die… …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”