Schüttelwehen

Schüttelwehen, s.u. Geburt I.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schüttelwehen — Schụ̈ttelwehen: heftige, mit Schüttelbewegungen des ganzen Körpers einhergehende Wehen …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • Geburt [1] — Geburt, 1) bei den Säugethieren die Thätigkeit, welche, nachdem die Gebärmutter im Fortgange der Schwangerschaft bis zu einem gewissen Grad erweitert u. vergrößert worden ist, in dieser erwacht, um durch ein eigenthümliches, der Muskelkraft… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Geburt — (lat. partus), der Vorgang, durch den die Frucht mit ihren Anhängen aus dem mütterlichen Organismus ausgetrieben wird. Die natürlichen Kräfte, die diese Ausstoßung bewirken, sind die Zusammenziehungen der Gebärmutter, Wehen genannt, und die… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Geburt — Geburt, ist der Akt der Lostrennung des Gezeugten vom mütterlichen Organismus, besonders bei dem Menschen. Eine nach einer regelmäßigen Schwangerschaft von 10 Mondsmonaten oder 40 Wochen eintretende G. durchläuft 5 Perioden: In der ersten… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Dolor — Do̱lor [aus gleichbed. lat. dolor, Gen.: doloris] m; , ...lo̱res: Schmerz; in der Mehrz. bes.: Wehen. Dolo̱res con|quas|sạntes [lat. conquassare = zusammenschütteln] Mehrz.: Schüttelwehen. Dolo̱res osteo̱|copi [gr. ὀστεον = Knochen u. gr.… …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”