Schŏß

Schŏß, 1) so v.w. Schößling; 2) so v.w. Stockwerk, 3) eingestürztes Erdreich od. Gestein; 4) eine Schub- od. Fallthüre; 5) eine Abgabe an die Obrigkeit; 6) im engeren Sinne in den Städten eine Abgabe, welche zu den städtischen Angelegenheiten verwendet wird; 7) bes. so v.w. Geschoß 3).


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schoß — [ʃo:s], der; es, Schöße [ ʃø:sə]: Vertiefung, die sich beim Sitzen zwischen Oberkörper und Beinen bildet: sich auf jmds., sich jmdm. auf den Schoß setzen; sie hatte ihre Puppe auf dem Schoß; die Mutter nahm das Kind auf den Schoß; das Kind wollte …   Universal-Lexikon

  • Schoß — steht für: Schoß (Körper), die beim Sitzen durch Unterleib und Oberschenkel gebildete Körperzone Schoß (Kleidung), ein angesetzter Teil an männlichen Kleidungsstücken Schoß (Steuer), eine Besteuerungsform im Mittelalter Schoß ist auch ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Schoß — Schoß: Das gemeingerm. Substantiv mhd. schōz̧, ahd. scōz̧‹o›, scōz̧a »Kleiderschoß, Mitte des Leibes«, got. skaut »Schoß; Saum«, aengl. scēat, aisl. skaut »Schoß; Ecke; Zipfel« ist zu dem unter ↑ schießen behandelten Verb gebildet mit der… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Schōß — Schōß, s. Schooß …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Schoß — Schoß, früher Benennung für Steuern, insbes. für Vermögenssteuern (Hufen , Giebelschoß) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Schoß — Schoß, veraltet für Abgabe, Steuer …   Kleines Konversations-Lexikon

  • -schoß — schoß, gesprochen schoss, ist eine Ortsendung am Unterlauf des Wahnbachs, beziehungsweise der Dörfer um die Wahnbachtalsperre. Weitere Orte mit gleicher Endung sind Mayschoß, Prischoß und Vettelschoß, wobei nicht zwingend von einer gemeinsamen… …   Deutsch Wikipedia

  • Schoß — Etwas in seinem Schoß tragen: etwas ganz besonders lieben und pflegen, es behutsam behandeln und schützen. Die Redensart bezieht sich ursprünglich auf die Zärtlichkeit der Mütter zu ihren Kindern; vgl. französisch ›porter quelque chose dans son… …   Das Wörterbuch der Idiome

  • Schoß — Scho̲ß der; es, Schö·ße; 1 die Fläche, die die Oberschenkel und der Unterleib bilden, wenn man auf einem Stuhl sitzt, und auf die sich z.B. ein Kind setzen kann <sich auf jemandes Schoß setzen / sich jemandem auf den Schoß setzen; die Hände in …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Schoß — Schoß1 Sm std. stil. (8. Jh.), mhd. schōz m./n., schōz(e) f., ahd. scōz, mndd. schōt, mndl. sc(h)oot Stammwort. Aus g. * skauta , meist Maskulinum, aber auch Neutrum und Femininum kommen vor, im Gotischen ist das Genus (m. oder n.) nicht… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”