Shawl

Shawl (spr. Schahl), 1) große, meist seine bunte Umschlagtücher, welche entweder gleich lang u. breit, od. nur ungefähr halb so breit als lang sind (Longshawls), od. auch doppelt so breit als lang (Doppelshawls). Das vierschäftig geköperte Grundgewebe besteht entweder ganz aus Kammgarn u. zwar bei den feinsten Kaschmir- od. Ternauxshawls nicht aus Schafwolle, sondern aus der Wolle der Kaschmirziege, od. es besteht aus gezwirnter florettseidener, bei geringeren Sorten aus baumwollener Kette u. aus Kammgarneinschlag. Die Bagdadshawls sind geringere türkische S-s aus kaukasischer Schafwolle. Die vielfarbigen Muster werden bei den werthvollsten S-s durch das mühsamere Broschiren (vgl. Musterweberei B), gewöhnlicher aber durch das billigere Lanciren erzeugt; im letzteren Falle hat die Rückseite ein weniger schönes Aussehen, da der hier flott liegende Figurenschuß ausgeschnitten wird. Der Figurenschuß ist bei den feinsten S-s nur aus Kammwolle, bei geringeren theilweise od. ganz aus Streichwolle, oft mit Florettseide od. Baumwolle vermischt, bei den billigsten ganz aus Baumwolle. Damit die Kettenfäden das Muster nicht beeinträchtigen, wird die Kette vor dem Weben chinirt od. bedruckt. S-s, deren Muster so reich ist, daß kein Grund hindurch sichtbar ist, nennt man Tapis. Die Doppelshawls werden auf einem eigenthümlichen Stuhle mit Jacquardmaschine gewebt u. zwar zwei zugleich, so daß sie sich ihre unrechten Seiten zukehren; jeder hat seine eigene Kette u. seinen eigenen Grundschuß, der Figurenschuß dagegen geht wechselsweise aus der einen Kette in die andere über u. erzeugt in jedem der zwei S-s dasselbe Muster, aber in Farbe u. Stellung verschieden; die beiden durch den Figurenschuß durchweg zusammenhängenden S-s werden entweder gleich auf dem Stuhle durch ein Messer, od. auf einer Maschine auseinander geschnitten u. auf der Rückseite auf einer Cylinderschermaschine geschoren. Die S-s werden bei uns von Damen als Umschlagtücher, in der Levante, Persien u. Indien als Gürtel getragen u. um den Kopf gewunden. Früher waren die türkischen S-s die feinsten,[936] sie kamen aus Asien; jetzt werden auch in Deutschland, England u. Frankreich sehr seine S-s gewebt; 2) so v.w. Lory; 3) gewirkte od. gestrickte, meist sehr lange u. schmale, wollene od. baumwollene, auch wohl seidene Tücher, welche man im Winter um Hals u. Brust trägt.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Shawl — Shawl, n. [Per. & Hind. sh[=a]l: cf. F. ch[^a]le.] A square or oblong cloth of wool, cotton, silk, or other textile or netted fabric, used, especially by women, as a loose covering for the neck and shoulders. [1913 Webster] {India shawl}, a kind… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Shawl — Shawl, v. t. To wrap in a shawl. Thackeray. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Shawl — Shawl, der Name des feinsten Wollenzeugs, das nur im Oriente und zwar von der seidenweichen Wolle der tibetanischen Ziegen in so hoher Vollkommenheit verfertigt wird (s. Caschmirsyawl), sieht ursprünglich hellgrau aus. Man bleicht die Wolle… …   Damen Conversations Lexikon

  • shawl — shawl; shawl·less; un·shawl; …   English syllables

  • shawl — [ ʃɔl ] noun count a large piece of material that is worn by a woman around her shoulders or on her head: a lace shawl …   Usage of the words and phrases in modern English

  • shawl — (n.) 1660s, originally of a type of scarf worn in Asia, from Urdu and other Indian languages, from Pers. shal, sometimes said to be named for Shaliat, town in India where it was first manufactured. Cf. Fr. chále, Sp. chal, It. scialle, Ger. Shawl …   Etymology dictionary

  • Shawl — Shawl, s. Schal …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Shawl — (schahl), Gewebe aus der feinsten Wolle der Kaschemirziege, welche in einer Lösung von Potasche, dann in reinem Wasser gewaschen, hierauf gebleicht, gekrämpelt auf einer einfachen Spindel weich gesponnen, dann gewoben wird; in Kaschemir wird aber …   Herders Conversations-Lexikon

  • shawl — [ʃo:l US ʃo:l] n [Date: 1600 1700; : Persian; Origin: shal] a piece of cloth, in a square or ↑triangular shape, that is worn around the shoulders or head, especially by women …   Dictionary of contemporary English

  • shawl — ► NOUN ▪ a large piece of fabric worn by women over the shoulders or head or wrapped round a baby. DERIVATIVES shawled adjective. ORIGIN Urdu and Persian, probably from Sh li t, a town in India …   English terms dictionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”