Magister


Magister

Magister (lat.), 1) Vorsteher, Aufseher, Anführer, Oberhaupt, so der Vorsitzende einer Gesellschaft, z.B. M. bibendi, so v.w. Arbiter bibendi; Vorsteher mehrer Priestercollegien, z.B. der Augustales u. Salii (s. b.); der M. equĭtum, Befehlshaber der Reiterei, College des Dictators (s.d.) u. gewöhnlich von diesem selbst sogleich nach seiner Ernennung gewählt; ihn zeichneten 6 Lictoren, die Toga praetexta u. die Sella curulis aus; bes. zur Kaiserzeit der Vorstand mehrer Ämter, z.B. M. admissiōnum (s. Admissionales), M. epistolārum (M. ab epistŏlis, M. ad epistolas), unter dem Praefectus praetorio stehender kaiserlicher Diener, welcher die kaiserlichen Befehle, Briefe etc. abfaßte; M. libellorum, Beamter der römischen Kaiser, welcher die Rescripte in des Kaisers Namen unterschrieb, vgl. Comes; namentlich am Byzantinischen Hofe M. officiorum, der Staatsminister, der höchste Staatsbeamte des Palastes, mit der Aufsicht über die bürgerlichen u. militärischen Schulen, über das Postwesen etc.; auch bei der Römischen Curie M. sacri palatii, der vom Papst gewählte Dominicaner, welcher alle neue Bücher prüfen muß, ob ste etwas gegen die Römisch-Katholische Lehre enthalten; 2) Jugendlehrer, auch später in Klöstern, z.B. M. disciplīnae, Aufseher u. Lehrer aller dem Kloster gewidmeten Kinder, ein vom Bischof ernannter u. beaufsichtigter Geistlicher, u. M. scholarum, Oberaufseher einer Kloster- od. Kirchenschule, gewöhnlich dabei auch Vorsänger; 3) M. artium liberalium (Meister der freien Künste), kam als Gelehrtentitel auf den Schulen int 12. Jahrb. auf, wo ihn diejenigen erhielten, welche nach Beendigung ihres Schulcursus in den deshalb vorgenommen Prüfungen sich auszeichneten, auch bereits den Grad eines Baccalaureus erlangt hatten. Als von den drei übrigen Facultäten der Titel Doctor verliehen wurde, wurde M. die höchste Würde, welche die philosophische Facultät ertheilte. Manche philosophische Facultäten ertheilen den Magistertitel neben dem Doctortitel (Doctor philosophiae et Mag, artt. libb.), während andere den Magistertitel nur denen beifügt, welcheakademische Vorlesungen halten. M. legens, der nach Vertheidigung einer Dissertation die Erlaubniß, akademische Vorlesungen zu halten, erworben hat. M. chirurgiae, Würde, welche von den österreichischen Universitäten an Chirurgen nach doppelten Prüfungen ertheilt wird u. dieselben zur Ausübung der gewöhnlichen kunstmäßigen chirurgischen Verrichtungen berechtigt. In ähnlicher Art wird auch Pharmaceuten die Würde eines M. pharmaciae verliehen; 4) Magister mathesĕos, so v.w. Pythagoreischer Lehrsatz.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • MAGISTER — quantus in Imperio titulus olim fuerit, indicat Cassiodor. Variar. l. 6. form. 6. de Magisteria dignitate. His tribui solet, qui velclassi, societati et muneri praesunt, vel in scientia aliqua, praesertim literaria, eminentiae gradum consecuti… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Magister — is Latin for master or teacher. It may refer to: The Magister (degree), an academic degree Positions or titles A magister equitum, or Master of the Horse A magister officiorum (master of offices), a civilian post of the Roman Empire A magister… …   Wikipedia

  • magister — [ maʒistɛr ] n. m. • 1452; mot lat. 1 ♦ Vx Maître d école de village. 2 ♦ Mod. et péj. Pédant. ⇒ cuistre. ⊗ HOM. Magistère. ● magister nom masculin (latin magister, maître) Littéraire. Pédant. ● magister (homonymes) nom masculin …   Encyclopédie Universelle

  • Magister — Sm erw. fach. (9. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus l. magister Vorsteher, Lehrer , zu l. magis mehr (vgl. Minister zum Gegenteil). Die alte Entlehnung wird zu nhd. Meister, die lateinische Form zu einer Bezeichnung des Universitäts Lehrers (heute… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • magister — {{/stl 13}}{{stl 8}}rz. mos I, Mc. magistertrze; lm M. magistertrzy || magistertrowie {{/stl 8}}{{stl 20}} {{/stl 20}}{{stl 12}}1. {{/stl 12}}{{stl 7}} najniższy tytuł naukowy przyznawany po ukończeniu studiów wyższych, napisaniu pracy naukowej i …   Langenscheidt Polski wyjaśnień

  • Magister — Magister,der:⇨Lehrer Magister→Lehrer …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • magister — MAGÍSTER s. m. titlu ştiinţific între cel de diplomat universitar şi cel de doctor. (< lat. magister) Trimis de raduborza, 06.05.2008. Sursa: MDN …   Dicționar Român

  • magíster — (Del lat. magister, maestro; cf. ingl. master). m. Arg.), Col.), C. Rica y Ven. Titulación correspondiente a la maestría (ǁ curso de posgrado) …   Diccionario de la lengua española

  • Magister — Ma*gis ter, n. [L. See {Master}.] Master; sir; a title of the Middle Ages, given to a person in authority, or to one having a license from a university to teach philosophy and the liberal arts. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Magister — (lat.), Vorgesetzter, Vorsteher, Aufseher; bei den Römern Titel für die verschiedensten Staats und Gemeindeämter, Korporationen etc., z. B. M. admissionum, kaiserlicher Zeremonienmeister; M. aeris, Kassierer; M. census, Vorsteher des Steuer und… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.