Stoff

Stoff, 1) das, woraus etwas besteht od. verfertigt werden kann, im Gegensatz zu der Form, welche es durch Bearbeitung eines od. durch die Verbindung mehrer Stoffe erhält. Daher chemische Stoffe die materiellen Bestandtheile, aus denen die Dinge bestehen (Sauerstoff, Stickstoff, Wasserstoff etc.); eben so bezeichnet man technische Producte als bestimmte Stoffe (z.B. seidene, wollene S) mit Beziehung auf das Material, aus welchem sie bestehen; 2) auch im Gebiete des geistigen Lebens u. der geistigen Thätigkeit bezeichnet S. den Gegensatz zur Form. So unterschied z.B. Kant den S. unserer Empfindungen (das, was wir empfinden) von der Form der Verknüpfung derselben in Raum u. Zeit; die Logik abstrahirt von dem S. der Begriffe, Urtheile u. Schlüsse, um lediglich die Form ihrer gültigen Verbindungen ins Auge zu fassen; ebenso nennt man überhaupt den Inhalt, den Gegenstand einer Abhandlung, einer Rede, eines Geschichtswerks etc. ihren S. im Unterschiede von der Art ihrer Behandlung u. Darstellung; 3) im Allgemeinen alle gewebten u. gewirkten Zeuge (s.d.) bes. die schwereren wollenen u. seidenen Zeuge; die leichteren, zu Sommerkleidern bestimmten, nennt man Sommerstoffe, die schwereren, für den Winter bestimmten, Winterstoffe; 4) so v.w. Papierzeug.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • stoff — ⇒STOFF, subst. masc. Vx. Étoffe de laine sèche et brillante, servant surtout à faire des robes. Les stoffs, étoffes toujours un peu sèches et raides, sont essentiellement anglais (MICHELET, Journal, 1842, p. 467). Une charmante petite femme qui… …   Encyclopédie Universelle

  • Stoff — Sm std. (17. Jh.) Entlehnung. Übernommen aus mndl. stoffe, das seinerseits aus afrz. estoffe entlehnt ist. Dessen Herkunft ist nicht ausreichend klar. Adjektiv: stofflich.    Ebenso nndl. stof, ne. stuff, nfrz. étoffe, nschw. stoff, nnorw. stoff; …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Stoff — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Auch: • Material • Substanz • Tuch Bsp.: • Das Kleid war aus feinem Baumwollstoff (gemacht). • Salz ist eine Substanz, die sich in Wasser auflöst. • …   Deutsch Wörterbuch

  • Stoff — Stoff, s. Materie …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Stoff — Stoff, s. Gewebe …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Stoff — Stoff, soviel als Materie; Ursache; Gewebe …   Herders Conversations-Lexikon

  • Stoff — 1. ↑Materie, ↑Substanz, 2. ↑Hyle, ↑Substantia, Sujet …   Das große Fremdwörterbuch

  • Stoff — »Gewebe, Tuch; Material; Gegenstand der Betrachtung und Untersuchung«: Das Substantiv wurde im 17. Jh. wohl durch niederl. niederd. Vermittlung (vgl. entsprechend niederl. stof) aus afrz. estoffe (= frz. étoffe) »Gewebe; Tuch; Zeug« entlehnt, das …   Das Herkunftswörterbuch

  • Stoff — Gewebe; Substanz (fachsprachlich); Suchtstoff; Rauschmittel; Suchtmittel; Betäubungsmittel; Suchtgift; Rauschgift; Dope; Droge * * * Stoff [ʃtɔf] …   Universal-Lexikon

  • Stoff — Stọff1 der; (e)s, e; 1 ein Gas, eine Flüssigkeit oder eine feste Masse in einer bestimmten Form mit bestimmten Eigenschaften ≈ ↑Substanz (1) <ein pflanzlicher, chemischer, synthetischer, wasserlöslicher, radioaktiver Stoff> || K: Baustoff …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”