Todesschweiß

Todesschweiß

Todesschweiß, s.u. Sterben.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Todesschweiß, der — Der Todesschweiß, des es, plur. inus. der kalte Schweiß eines Sterbenden, ingleichen der höchste Grad des Angstschweißes. Ich will ihm die Hölle so heiß machen, daß er Todesschweiß schwitzen soll …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Schweißabsonderung — (Secretio sudoris), mittelst der Hautausdünstung entledigt sich der Körper eines Theiles der beim Stoffwechsel auszuscheidender Stoffe u. zugleich überschüssiger Wärme. Die Ausscheidung in tropfbarflüssiger Form ist der Schweiß. Die Menge des… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Sterben — Sterben, der Übertritt aus dem Leben in den Tod. Es unterliegen dabei zunächst die Muskelkräfte; eine allgemeine Mattigkeit deutet an, daß das Eigenvermögen das Leben in einer bestimmten Sphäre selbst zu leiten seinem Erlöschen nahe sei; hierzu… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Schweiß [1] — Schweiß, das Absonderungsprodukt der Schweißdrüsen, die knäuelförmig gewunden bis in die Unterhaut hineinragen (s. Hautdrüsen). Ihre Zahl wird auf mehr als 2 Mill. geschätzt; am reichlichsten sind damit Handfläche und Fußsohle versehen. Der S.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Schweiß, der — Der Schweiß, des es, plur. doch nur von mehrern Arten, die Schweiße, ein Wort, welches 1. im weitesten Verstande eine jede unvermerkt oder doch tropfenweise hervor dringende Feuchtigkeit bezeichnet; in welchem allgemeinen Verstande es aber nur… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Bummer und Lazarus — Bummer Lazarus Bummer und Lazarus waren zwei herumstreunende …   Deutsch Wikipedia