Main- u. Tauberkreis


Main- u. Tauberkreis

Main- u. Tauberkreis, sonst Kreis im Großherzogthum Baden, von den beiden ihn durchfließenden Flüssen benannt, grenzte an Baiern, Württemberg u. das Großherzogthum Hessen u. umfaßte 253/4 QM. mit 105,000 Ew. Er enthielt ausschließlich standesherrliche u. grundherrliche Besitzungen; die Hauptstadt des Kreises war Wertheim. Jetzt bildet er mit dem Neckarkreis den Unterrheinkreis.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Tauberkreis — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Main-Tauber-Kreis — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Verwaltungsgliederung Badens — Das Land Baden wurde durch den Reichsdeputationshauptschluss 1803 erheblich vergrößert und zum Kurfürstentum erhoben. Durch den Gebietszuwachs wurde eine neue Verwaltungseinteilung notwendig. Im Grundsatz gab es zunächst Provinzen und darunter… …   Deutsch Wikipedia

  • Scheidental — Gemeinde Mudau Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Tauber [2] — Tauber, linker Nebenfluß des Main, entspringt im württembergischen Jaxtkreise dicht an der baierschen Grenze, geht in den baierschen Kreis Mittelfranken, von da noch einmal nach Württemberg, endlich nach Baden, wo er bei Werthheim mündet; er… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • August Hüber — (* 5. April 1782 in Baden Baden; † 6. November 1832 in Rastatt; katholisch) war ein seit 1806 im badischen Staatsdienst stehender Jurist. Er war außerdem Abgeordneter der Badischen Ständeversammlung. Inhaltsverzeichnis 1 Familie 2 Leben …   Deutsch Wikipedia

  • Vertrag von München (1816) — Der Vertrag von München vom 14. April 1816 hat zum einen die gespannten Beziehungen zwischen dem Königreich Bayern und dem Kaisertum Österreich normalisiert. Zum anderen führte er zu erheblichen Gebietsveränderungen. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Kreisreformen in der Bundesrepublik Deutschland — Der Artikel Kreisreformen in der Bundesrepublik Deutschland bis 1990 erfasst ab der Gründung der Bundesrepublik bis zur Eingliederung der DDR die Durchführung von Gebietsreformen auf Kreisebene, also der kreisfreien Städte und Landkreise. Am 2.… …   Deutsch Wikipedia

  • Kreisreformen in der Bundesrepublik Deutschland bis 1990 — Der Artikel Kreisreformen in der Bundesrepublik Deutschland bis 1990 erfasst ab der Gründung der Bundesrepublik bis zur Eingliederung der DDR die Durchführung von Gebietsreformen auf Kreisebene, also der kreisfreien Städte und Landkreise. Am 2.… …   Deutsch Wikipedia

  • Kreisreform 1973 — Mit Wirkung vom 1. Januar 1973 fand in Baden Württemberg eine Kreisgebietsreform statt, bei der 32 Landkreise neu gebildet wurden und drei Landkreise unverändert oder nahezu unverändert bestehen blieben. Bereits in den Jahren zuvor, d. h. seit… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.