Majorān


Majorān

Majorān, 1) (Herba majoranae), blühendes Kraut von Origanum majorana u. Orig. maioranoides (Sommer- u. Wintermajoran), in Spanien, Portugal, Syrien heimisch; beide werden in[755] unsern Gärten als Gewürz- u. Arzneipflanzen cultivirt, haben eiförmige, sein behaarte Blätter; eigenthümlichen, starken, angenehmen, gewürzhaften Geruch u. Geschmack; dienen in Theeaufgüssen u. Latwergen als gelind reizende, Schleim auflösende, expectorirende Mittel, äußerlich frisch zu zertheilenden Umschlägen auf verhärtete Brüste, als Niesemittel bei Stockschnupfen, ferner zur Bereitung der Majoranbutter (Butyrum maioranae), indem das frische Majorankraut mit ungesalzener Butter, ed. reinem Schweinefett gekocht od. Butter mit Majoranöl vermischt wird, dient äußerlich als Hausmittel bei Verstopfung der Nase kleiner Kinder; des Majoranöls (Oleum mrjoranae), eines durch Destillation des Majorankrautes gewonnenen, grüngelblichen, stark wie M. riechenden ätherischen Öls, des Majoranessigs, eines aus M. u. Essigsprit bereiteten Tafelessigs etc.; übrigens aber auch als gewürzhaftes Küchenkraut, an manche Brühen, in Würste u. sonst benutzt. Man unterscheidet Deutschen u. Französischen M., letzter hat einen etwas stärkeren Geruch u. Geschmack. Die Pflanze ist jährig, liebt nicht ganz leichten, düngerkrästigen Boden, wird im Frühjahr gesäet u. im August geerntet, indem man die Pflanzen nach der Blüthe dicht über der Erde abschneidet, in Bündel bindet u. an der Sonne trocknet; 2) Wilder M., Origanum vulgare.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Majoran — (Origanum majorana) Systematik Ordnung: Lippenblütlerartige (Lamiales) Familie …   Deutsch Wikipedia

  • Majoran — Sm Gewürzpflanze per. Wortschatz fach. (12. Jh.), mhd. majeron, majoran u.ä. Wanderwort. Entlehnt aus ml. maiorana; dieses (wohl ohne sichtbaren semantischen Grund in Anlehnung an l. māior größer ) aus l. amaracum, das über gr. amārakon auf ein… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Majoran — Majoran: Der Name der zu den Lippenblütlern gehörenden Gewürz und Heilpflanze (mhd. meigramme, maiorān, spätahd. maiolan) beruht wie z. B. auch entsprechend it. maggiorana und frz. marjolaine auf gleichbed. mlat. majorana. Dies geht – wohl unter …   Das Herkunftswörterbuch

  • Majorān — Majorān, Pflanzengattung, s. Origanum …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Majoran — Majorān, Gemüsepflanze, s. Origanum …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Majoran — Majoran, Gewürzpflanze, der Gattung origanum angehörig, in Syrien u. Südeuropa einheimisch, bei uns in Gärten gezogen, treibt fußhohe ästige, viereckige Stengel mit eirunden Blättern, weißlichen od. röthlichen Blüten in Doldentrauben. Besonders… …   Herders Conversations-Lexikon

  • majoran — MAJORÁN s. v. sovârf. Trimis de siveco, 13.09.2007. Sursa: Sinonime …   Dicționar Român

  • Majoran — Ma|jo|ran [ ma:joran], der; s, e: a) in den Mittelmeerländern heimische Pflanze mit kleinen, weißen Blüten: Majoran im Garten anpflanzen. b) als Gewürz verwendete, getrocknete Blätter des Majorans (a): bringst du bitte noch ein Tütchen Majoran… …   Universal-Lexikon

  • Majoran — der Majoran, e (Mittelstufe) Gewürzpflanze mit kleinen weißen Blüten Beispiel: Sie hat ein bisschen Majoran in die Suppe gegeben …   Extremes Deutsch

  • Majoran — kvapusis mairūnas statusas T sritis vardynas apibrėžtis Notrelinių šeimos prieskoninis, vaistinis augalas (Majorana hortensis), paplitęs Kipre, Turkijoje. Naudojamas maisto priedams (kvėpikliams) gaminti, iš jo gaunamas eterinis aliejus.… …   Lithuanian dictionary (lietuvių žodynas)


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.