Abpochen

Abpochen (Hartschlagen), im Hüttenwesen Bezeichnung für die Bearbeitung der hammergaren, noch rotwarmen Kupferplatten mit dem Schwanzhammer, um sie zu dichten.


http://www.zeno.org/Lueger-1904.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abpochen — Ábpóchen, verb. reg. act. 1) Von pochen, schlagen, durch Pochen oder Stoßen absondern; ingleichen das Pochen oder Schlagen vollenden; wie auch sehr pochen und schlagen. So werden auf den Kupferhämmern die Schrote zu Scheiben abgepochet, wenn sie… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Abpochen — (Kupferw.), das hammergare Kupfer bei einer braunrothen Glühhitze durch Hammerschläge verdichten, von den auf der Oberfläche befindlichen Unreinigkeiten befreien, etwas ausdehnen u. zur fernern Bearbeitung vorbereiten …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Abbreiten — Abbreiten, verb. reg. act. ein Kunstwort der Kupferhämmer, für breit machen, oder schlagen; besonders von dem gegossenen Kupfer, wenn es unter dem Breithammer zu breiten Scheiben geschlagen wird; auch abpochen. Daher die Abbreitung …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Hartstück, das — Das Hartstück, des es, plur. die e, auf den Kupferhämmern, geschmelzte Stücke Kupfers, so wie sie hernach unter den Hammer gebracht werden. Ein Hartstück abpochen, es in kleinere Stücke hauen. Die Hartstücke zuschroten, diese kleineren Stücke… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”