Absagesignale

Absagesignale werden im Eisenbahnverkehr gegeben, um dem Streckenpersonal bezw. den folgenden Stationen anzuzeigen, daß ein bereits abgemeldeter Zug nicht kommt. Die Verständigung der Strecke kann durch Laufzettel, die der Stationen telegraphisch erfolgen. Auf deutschen Bahnen kann das Absagen durch die elektrischen Läutewerke, und zwar mittelst des Ruhesignals Nr. 3: dreimal eine bestimmte Anzahl von Glockenschlägen, erfolgen.

Köchy.


http://www.zeno.org/Lueger-1904.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liniensignale [1] — Liniensignale, durchlaufende, im Eisenbahnwesen diejenigen Signale, mittels deren den Bahnwärtern von den Stationen gewisse allgemeine Mitteilungen über die Fahrt der Züge gemacht werden. Zu ihnen gehören z.B. die Abmelde und Absagesignale (s.d.) …   Lexikon der gesamten Technik

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”