Baumwollsamenöl [2]

Baumwollsamenöl (Cottonöl) verseift sich mit schwachen Laugen (10 bis 12° Bé.); aber selbst mit solchen ist eine vollständige Verseifung ziemlich schwer zu erzielen.

Die mit Oxydationsmitteln gebleichten Oele verleimen sich infolge ihres Gehaltes an freien Fettsäuren leichter als die alkalisch gebleichten. Die erhaltene Seife ist goldgelb oder hellgelb. Seife aus amerikanischem Oel und überhaupt aus alkalisch gebleichten Oelen bleicht an der Luft und am Licht nach; dagegen nimmt Seife aus chemisch gebleichtem Oel (englischem Oel) mit der Zeit einen unangenehmen Geruch an, wird fleckig und bekommt eine schmutziggelbe, mehr oder weniger bräunliche Farbe. Ein weiterer Uebelstand ist, daß baumwollsamenölhaltige Seifen wegen der schweren Verseifbarkeit des Oels häufig unverseiftes Oel enthalten und infolgedessen rasch fleckig und übelriechend werden. Die Schmierseifen aus Baumwollsamenöl erfrieren leicht in der Kälte.


Literatur: Ubbelohde und Goldschmidt, Handbuch der Chemie und Technologie der Oele und Fette, Bd. 3, S. 517, Leipzig 1911.

Deite.


http://www.zeno.org/Lueger-1904.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Baumwollsamenöl [1] — Baumwollsamenöl, auch Kottonöl genannt, wird aus dem Samen der Baumwollpflanze (Gossypium) gewonnen. Es gibt verschiedene Arten von Gossypium, die sämtlich in den heißeren Zonen, am betten in der Nähe des Meeres auf feuchtem, den Seewinden… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Baumwollsamenöl — (auch Baumwollsaatöl oder Cottonöl, lat. oleum gossypii, engl. cotton seed oil) ist ein dickflüssiges fettes Pflanzenöl, das durch Pressen oder Extrahieren mit Schwefelkohlenstoff aus Baumwollsamen gewonnen wird. Die Ausbeute beträgt 15–30 % …   Deutsch Wikipedia

  • Baumwollsamenöl — (Cottonöl, Niggeröl), fettes Öl, das in Amerika und Europa durch Pressen oder Extrahieren mit Schwefelkohlenstoff aus Baumwollsamen gewonnen wird. Die Ausbeute beträgt 15–30 Proz. Das rohe gepreßte Öl ist dunkel rotbraun oder schmutziggelb,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Baumwollsamenöl — Baumwollsamenöl, Cottonöl, Öl aus dem Samen der Baumwollstaude, als Brennöl, zur Kunstbutterfabrikation, als Zusatz zu Speiseöl und zur Seifenfabrikation gebraucht. Baumwollsamenmehl, aus den Rückständen bei der Baumwollsamenfabrikation… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Baumwollsaatöl — Baumwollsamenöl (auch Baumwollsaatöl oder Cottonöl, lat. oleum gossypii, engl. cotton seed oil) ist ein dickflüssiges fettes Pflanzenöl, das durch Pressen oder Extrahieren mit Schwefelkohlenstoff aus Baumwollsamen gewonnen wird. Die Ausbeute… …   Deutsch Wikipedia

  • Crisco — Logo von Crisco Crisco ist eine Marke in den Vereinigten Staaten, die vor allem mit dem seit 1911 als pflanzliches Brat und Backfett vertriebenen Shortening gleichen Namens verbunden wird. Die Marke gehörte ursprünglich zu Procter Gamble, ist… …   Deutsch Wikipedia

  • Baumwollanbau — Baumwolle Gossypium barbadense Systematik Klasse: Dreifurchenpollen Zweikeimblättrige (Rosopsida) …   Deutsch Wikipedia

  • Baumwolle (Gattung) — Baumwolle Gossypium barbadense Systematik Klasse: Dreifurchenpollen Zweikeimblättrige (Rosopsida) …   Deutsch Wikipedia

  • Baumwollpflanze — Baumwolle Gossypium barbadense Systematik Klasse: Dreifurchenpollen Zweikeimblättrige (Rosopsida) …   Deutsch Wikipedia

  • Flause — Baumwolle Gossypium barbadense Systematik Klasse: Dreifurchenpollen Zweikeimblättrige (Rosopsida) …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”