Absperrschieber

Absperrschieber, Apparate zum Abschließen und Oeffnen des Durchflusses in Rohrleitungen (Gas-, Wasser-, Wind-, Dampf- u.s.w.). Sie unterscheiden sich von den Absperrventilen durch die vertikale Lage des Gesperrorgans, das in gehobener Stellung den vollen Rohrquerschnitt offen läßt.

Das Gesperrorgan ist in der Regel ein keilförmig gearbeiteter kreisrunder Schieber mit (einerseits oder beiderseits) Gleitflächen, der durch eine starke Schraubenspindel, die aus dem Gehäuse heraustritt und von außen gedreht werden kann, bewegt wird (vergl. nebenstehende Figur). Das Gehäuse des Absperrschiebers ist dann so konstruiert, daß der Keilschieber, durch die Spindel in die Höhe geschraubt, in dem oberen Teil (der Haube) vollständig Platz findet. Das Schiebergehäuse wird bei Wasser- und Dampfleitungen meistens in ovaler Form ausgeführt, Gehäuse und Keil in Gußeisen, beide mit Dichtungsringen in Rotguß, Spindel und Spindelmutter in Rotguß. Die Neigung des Schieberkeils nimmt man 1/5 bis 1/6. Der Anschluß des Schiebers an die Rohrleitung kann mit Muffen oder Flanschen geschehen; letztere Art ist vorzuziehen wegen leichterer Auswechs lung. Die Baulänge L der Absperrschieber bei Wasser- und Dampfleitungen ist normal L = D + 200 mm, wenn D den Durchmesser der Rohrleitung (Lichtweite) in Millimeter bezeichnet. Bei offenliegenden Leitungen wird der Spindelkopf des Schiebers mit einem Handrad versehen; liegt die Leitung in der Erde, so wird die Schieberspindel durch eine schmiedeiserne Schlüsselstange bis annähernd auf Terrainhöhe verlängert und mit einem Schutzrohr nebst Straßenkappe umgeben (Einbaugarnitur), wie in vorstehender Zeichnung angedeutet ist.

Die Preise der üblichen Absperrschieber sind zurzeit für die gangbarsten Dimensionen folgende:


Absperrschieber

Gußeiserne Handräder kosten 1–10 ℳ. pro Stück; die Einbaugarnituren 10–12 ℳ. pro Stück. Es werden indessen auch besondere Absperrschieber mit kürzerer Baulänge und flachem Gehäuse, mit Scheiben- und Räderzeigerwerk, mit Zylindergehäuse (für hohen Druck), ferner sogenannte Pfannenschieber (für Brauereizwecke) hergestellt. Die Durchgangsweiten erstrecken sich bis 1200 mm und mehr. Absperrschieber von außergewöhnlich großen Dimensionen werden in neuerer Zeit bei den Dockbauten angewendet und zwar in rechteckiger Form von 2–2,5 m Weite; die Bewegung dieser Schieber bei einseitig darauf ruhendem Wasserdruck erfordert eine bedeutende Kraftleistung, die meist durch Elektromotoren ausgeübt wird; die Schraubenspindel, durch die der vertikale Aufzug erfolgt, wird in der Höhe mit einem Schneckentrieb in Verbindung gebracht.

Die verschiedenen besonderen Konstruktionen, die Entwicklung derselben u.s.w., ersieht man am besten aus den Patentschriften D.R.P. Nr. 515, 4335, 5356, 15081, 30444, 35046, 51237, 51561, 61000, 61834, 62952, 63065, 63501, 72405, 77961, 78209, 78439, 79167, 81357, 84636, 86425, 90015, 94536, 114725, 120497, 121089, 122431, 123645, 126783, 128688, 130813, 130905. – Bezugsorte: die größeren Armaturenfabriken für Wasserleitungsgegenstände, die Preislisten und Zeichnungen zur Verfügung stellen. Vgl. die Preislisten der Maschinen- und Armaturenfabrik vorm. H. Breuer & Co., Höchst a.M., von Bopp & Reuther in Mannheim, A.L.G. Dehne in Halle a. d. S. und anderer Armaturenfabriken.

Blecken.

Absperrschieber

http://www.zeno.org/Lueger-1904.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Absperrschieber — sind Abschlußvorrichtungen in Rohrleitungen für Flüssigkeiten, Dämpfe, Gase etc. Die gewöhnlichen A. finden bei den Eisenbahnen ausgedehnte Anwendung bei den verschiedenen Nutz und Trinkwasserleitungen in den Stationen, Wasserstationsgebäuden,… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Absperrschieber — Ein Absperrschieber mit Bypass zum entlastenden Öffnen (Gleicht den Druckunterschied zwischen beiden Seiten des Schieberblattes aus) Der Absperrschieber (auch Gas bzw. Wasserschieber) ist eine Armatur, die gewöhnlich zum vollständigen Öffnen oder …   Deutsch Wikipedia

  • Absperrschieber — sklandis statusas T sritis automatika atitikmenys: angl. slide vok. Absperrschieber, m; Schieber, m; Schieberventil, n; Steuerschieber, m rus. золотник, m pranc. tiroir, m …   Automatikos terminų žodynas

  • Absperrschieber — uždarymo sklendė statusas T sritis Energetika apibrėžtis Uždaromasis įtaisas garo, vandens ar kitokiai magistralei atjungti. Sklendės paprastai sudaro mažesnį pasipriešinimą srauto tekėjimui negu ventiliai. Dažnai sklendės montuojamos kartu su… …   Aiškinamasis šiluminės ir branduolinės technikos terminų žodynas

  • Absperrschieber — Ạb|sperr|schie|ber, der: ↑Schieber (1), der die Zufuhr von etw. unterbindet; Riegel …   Universal-Lexikon

  • Absperrschieber — in eine Rohrleitung mit Flanschen oder Muffen eingebaute Vorrichtung zum Abschließen oder öffnen des Durchflusses. Eine schwach konische Platte wird in einem Führungsrahmen senkrecht zur Durchflussrichtung an einer Spindel eingeschoben bzw.… …   Erläuterung wichtiger Begriffe des Bauwesens

  • Schüttgutschieber — Ein Absperrschieber mit Bypass zum entlastenden Öffnen (Gleicht den Druckunterschied zwischen beiden Seiten des Schieberblattes aus) Der Absperrschieber ist eine Armatur, die gewöhnlich zum vollständigen Öffnen oder Schließen des gesamten… …   Deutsch Wikipedia

  • Wasserschieber — Ein Absperrschieber mit Bypass zum entlastenden Öffnen (Gleicht den Druckunterschied zwischen beiden Seiten des Schieberblattes aus) Der Absperrschieber ist eine Armatur, die gewöhnlich zum vollständigen Öffnen oder Schließen des gesamten… …   Deutsch Wikipedia

  • Abwasserschild — Hinweisschilder für Hydrant, Wasserschieber und Erdgas Hinweisschilder zu Straßeneinbauten weisen auf (Straßenkappen von) Straßeneinbauten wie Unterflurhydranten oder Absperrschieber von Wasserversorgungs , Abwasserentsorgungs , Gas , Fernwärme… …   Deutsch Wikipedia

  • Armatur — Eine Armatur (lat. armare „ausrüsten“) in Rohrleitungen bezeichnet ein Bauelement insbesondere zum Absperren oder Regeln von Stoffströmen. Inhaltsverzeichnis 1 Ausführungen 2 Einsatzbereiche 2.1 Siche …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”