Abtreibanker

Abtreibanker (Abweichanker), in der Luftschiffahrt für Marinefahrten oder Reisefahrten, bei denen der Ballon große Wasserflächen überfliegt, gebräuchlich, um durch Nachschleppen eines solchen Ankers im Wasser Kursabweichungen vom Winde zu erzielen.

Dem Prinzip nach besteht der Abtreibanker aus einem System Flächen, das unter beliebiger, vom Ballonkorb aus zu regelnder Winkelstellung vom Ballon durch das Wasser gezogen wird. Man unterscheidet Zellenabtreibanker (Fig. 1) und Plattenabtreibanker (Fig. 2). Besondere Schwimmer (s.d.) dienen dazu, den Ballon möglichst in gleicher Höhe über dem Wasserniveau und den Zugwinkel auf annähernd 20–25° zu erhalten.


Literatur: [1] Ed. Surcouf, L Maritime Systeme Henri Hervé, Extrait des mémoires de la société des ingénieurs civils de France, Paris 1902. – [2] G. Espitallier, Lieut. Colonel, Les ascensions en ballons an dessus de la mer, Nancy 1903. – [3] Moedebeck, Taschenbuch für Flugtechniker und Luftschiffer, Berlin (Kühl) 1904.

Moedebeck.

 Fig. 1., Fig. 2.
Fig. 1., Fig. 2.

http://www.zeno.org/Lueger-1904.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abtreibvorrichtungen — Abtreibvorrichtungen, in der Luftschiffahrt alle mechanischen Vorrichtungen, die ein Abtreiben eines Ballons von der Windrichtung zum Zwecke haben. Sofern nicht Motoren und Propeller in besonders konstruierten Ballons, sogenannten Luftschiffen,… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Abweichanker — Abweichanker, s. Abtreibanker …   Lexikon der gesamten Technik

  • Treibanker — (Seeanker) besteht aus einem Gerippe von Holz oder Eisenstäben, über welches Segeltuch gespannt ist, derart, daß beim Fortbewegen durchs Wasser ein großer Widerstand erzeugt wird; er kennzeichnet sich daher als ein schwimmender Anker für ein… …   Lexikon der gesamten Technik

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”