Aethan

Aethan (Aethylwasserstoff, Dimethyl), ein gasförmiger Kohlenwasserstoff von der Zusammensetzung C2H6 und der Konstitution CH3CH3. Molekulargewicht 30. Er bildet das zweite Glied in der Reihe der sogenannten Grenzkohlenwasserstoffe oder Paraffine von der allgemeinen Formel CnH2n+2.

Vorkommen: Aethan findet sich in der Natur; so ist es im Rohpetroleum aufgelöst [1] und bildet einen Bestandteil der den Petroleumquellen bei Pittsburg entströmenden Gase, die dort industriellen Zwecken zur Heizung und Beleuchtung nutzbar gemacht werden [2]. Ferner ist es ein Bestandteil des Leuchtgases.

[92] Darstellung: Man zersetzt entweder Zinkäthyl mit Wasser, oder reduziert Jodäthyl bei Gegenwart von Wasser mit Kupfer-Zink [3]. Weitere Darstellungsmethoden s. Grenzkohlenwasserstoffe. Aus den Elementen kann es mit Hilfe des Acetylens (s.d.) durch Reduktion desselben dargestellt werden.

Eigenschaften: Das Aethan ist ein geruch- und farbloses Gas vom spezifischen Gewicht 1,036, das bei 4° durch einen Druck von 46 Atmosphären verflüssigt werden kann. Im Wasser ist es kaum löslich, absoluter Alkohol dagegen löst 1,5 Vol. Es siedet bei –89o C. und brennt mit schwach leuchtender bläulicher Flamme. Mit dem gleichen Volum Chlor gemengt, bildet es im zerstreuten Tageslicht Chloräthan, C2H5Cl, mit überschüssigem Chlor höher chlorierte Produkte.


Literatur: [1] Ronalds, Journ. s. prakt. Chemie 1894, 420. – [2] L. Smith, Annales de chimie et de physique (5), 8, 566. – [3] Gladstone und Tribe, Ber. der deutsch. ehem. Gesellsch., 6, 202; Schmidt, Org. Chemie, 1901.

Bujard.


http://www.zeno.org/Lueger-1904.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kältemaschine [3] — Kältemaschine. Die Kältetechnik hat während der Kriegszeit einen gewaltigen Aufschwung genommen. Die Entwicklung bezieht sich allerdings mehr auf die Kälteverwendung als auf die Kälteerzeugung, da die äußerste Anspannung aller Kräfte, verbunden… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Aethylchlorid — (Chloräthyl, Monochloräthan, Chlorwasserstoffäther, leichter Salzäther, Kelen, Chelen), C2H5Cl, farblose, mit grüngesäumter Flamme brennende Flüssigkeit vom Siedepunkt 12,5°, bei normaler Temperatur und gewöhnlichem Druck also gasförmig. Das… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Paraffine — Paraffine, gesättigte oder Grenzkohlenwasserstoffe, Sumpfgas , Methan oder Aethan Kohlenwasserstoffe, Aethane, Alkane, die homologe Reihe derjenigen Kohlenstoff Wasserstoffverbindungen, in welchen die Kohlenstoffatome nur durch einfache Bindungen …   Lexikon der gesamten Technik

  • Сабанеев Александр Павлович — Сабанеев (Александр Павлович) химик, родился в городе Ярославле 1842 г., окончил курс в Московском университете в 1866 г. по физико математическому факультету. В 1874 г. защитил в Московском университете магистерскую диссертацию: Исследования о… …   Биографический словарь

  • Сабанеев, Александр Павлович — химик; род. в городе Ярославле в 1842 г.; окончил курс в Московском университете в 1866 г. по физико математическому факультету. В 1874 г. защитил в Московском университете магистерскую диссертацию "Исследование о соединениях ацетилена" …   Большая биографическая энциклопедия

  • Burghead — Coordinates: 57°42′02″N 3°29′05″W / 57.700426°N 3.484677°W / 57.700426; 3.484677 …   Wikipedia

  • Aiel — For the writ, see ayel. In Robert Jordan s fantasy series The Wheel of Time, the Aiel (  /aɪˈ …   Wikipedia

  • Characters in the Deverry cycle — This article lists some of the major characters in the Deverry cycle by Katherine Kerr. Contents 1 People of Deverry 2 Westfolk 3 People of the Rhiddaer 4 Guardians …   Wikipedia

  • Dichlorodiphenyldichloroethane — IUPAC name 1 chloro 4 [2,2 dichloro 1 (4 chlorophenyl …   Wikipedia

  • Сабанеев Александр Павлович — химик, род. в г. Ярославле 1842 г., окончил курс в Моск. унив. в 1866 г. по физико математическому факультету. В 1874 г. защитил в Московском университете магистерскую диссертацию Исследование о соединениях ацетилена и состоял приват доцентом и… …   Энциклопедический словарь Ф.А. Брокгауза и И.А. Ефрона

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”