Dübel, Dübeleisen

Dübel, Dübeleisen, s. Dippel, Dippeleisen.


http://www.zeno.org/Lueger-1904.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dübeleisen — (Dippeleisen, Döbeleisen), Vorrichtung zur Anfertigung hölzerner Dübel, Zapfen, Stifte, besteht auf einem ⊓ förmigen Eisen, auf dessen oberer Fläche eine Anzahl zugeschärfter Stahlröhren gleich Locheisen angebracht sind. Treibt man durch diese… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Dübel — (Dippel, Dibbel, Döbel, Dollen), abgestumpft pyramidenförmiges, auch vierseitig prismatisches Stück Holz, das man in eine Mauervertiefung eintreibt (dübelt), um Türfutter etc. mittels Schrauben, Nägel etc. daran befestigen zu können; auch ein… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Dübeleisen — Das Dübeleisen ist eine Vorrichtung zur manuellen Herstellung hölzerner Dübel. Auf einem Holzklotz ist ein Flacheisen mit zylindrischen Löchern verschiedener Durchmesser befestigt. Der Stahl ist gehärtet und die Löcher haben einen scharfen Rand.… …   Deutsch Wikipedia

  • Kloben — Kloben, ein Gehäuse, worin eine oder mehrere Rollen drehbar sind (auch Flasche oder Schere genannt). Stützkloben ist ein mit Spitze zum Einschlagen in Türpfosten versehener Bügel mit Dorn zum Anhängen der Türbänder; Schienenkloben, soviel wie… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”