Aluminiumlegierungen [2]


Aluminiumlegierungen [2]

Aluminiumlegierungen (vgl. Bd. 1, S. 162). – Die Legierungen mit Zink erreichen durch Anlassen ihre höchste Härte bei 30% Zink und durch Abschrecke i ihre höchste Härte bei 50% Zink [1].

Duraluminium (Firma Vickers, England) besteht im Mittel aus 95% Aluminium, 1,00% Magnesium, 3,30% Kupfer, 0,29% Eisen, 0,22% Silicium, 0,19% Mangan. Spez. Gew. 2,77–2,84. Schmelzpunkt bei 650° C. Es ist walzbar, schmiedbar, warm und kalt streckbar, polierbar; unempfindlich gegen Witterung; wird durch See- und Süßwasser nur sehr wenig argegriffen; unempfindlich gegen Quecksilber; unmagnetisch; reiner Klang; Verwendung für Flugzeuge, Kraftwagen, Schnellbote, Lanzen, Glocken u.s.w. [2]. Titan-Aluminiumbronze (mit nur wenig Titan): sehr fest, chemisch widerstandsfähig, besonders gegen Seewasser.


Literatur: [1] Mitteilungen d. Kgl. Materialprüfungsamtes in Berlin, Jahrg. 1915, S. 146. – [2] Kriegstechnische Zeitschr., Jahrg. 1913, S. 38.

Moye.


http://www.zeno.org/Lueger-1904.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aluminiumlegierungen — Aluminiumlegierungen,   Gruppe von Legierungen mit Aluminium als Hauptbestandteil. Als weitere Legierungsbestandteile werden besonders Silicium, Magnesium, Kupfer und Zink verwendet. Aluminiumlegierungen zeichnen sich durch niedrige Dichte, hohe… …   Universal-Lexikon

  • Aluminiumlegierungen [1] — Aluminiumlegierungen. Von den zahlreichen Aluminiumlegierungen haben die Aluminiumbronze und das Aluminiummessing Bedeutung für die Technik erlangt. Das Ferroaluminium, das früher bei den hohen Aluminiumpreisen beim Eisen und Stahlgüsse als… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Aluminiumlegierungen — Aluminiumlegierungen, Verbindungen und Mischungen des Aluminiums mit andern Metallen. Aluminium legiert sich mit den meisten Metallen. Am wichtigsten sind die Kupferlegierungen; 1 Proz. Aluminium macht Kupfer zäher, schmelzbarer, härter, ohne… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Aushärtung von Aluminiumlegierungen — Die Ausscheidungshärtung ist eine Wärmebehandlung zum Erhöhen der Härte und Festigkeit von Legierungen. Das Verfahren wird auch als Aushärten bezeichnet. Es beruht auf der Ausscheidung von metastabilen Phasen in fein verteilter Form, so dass… …   Deutsch Wikipedia

  • Aluminiumlegierung — Aluminiumlegierungen entstehen durch Legieren von Aluminium mit anderen Metallen, vorwiegend Mangan, Magnesium, Kupfer, Silicium, Nickel, Zink und Beryllium. Als Basismaterial dient in den meisten Fällen Al99,5 (EN AW 1050A). Auf diese Weise… …   Deutsch Wikipedia

  • Aludur — Aluminiumlegierungen entstehen durch Legieren von Aluminium mit anderen Metallen, vorwiegend Mangan, Magnesium, Kupfer, Silicium, Nickel, Zink und Beryllium. Als Basismaterial dient in den meisten Fällen Al99,5 (EN AW 1050A). Auf diese Weise… …   Deutsch Wikipedia

  • Aluman — Aluminiumlegierungen entstehen durch Legieren von Aluminium mit anderen Metallen, vorwiegend Mangan, Magnesium, Kupfer, Silicium, Nickel, Zink und Beryllium. Als Basismaterial dient in den meisten Fällen Al99,5 (EN AW 1050A). Auf diese Weise… …   Deutsch Wikipedia

  • Aluminiumgusslegierung — Aluminiumlegierungen entstehen durch Legieren von Aluminium mit anderen Metallen, vorwiegend Mangan, Magnesium, Kupfer, Silicium, Nickel, Zink und Beryllium. Als Basismaterial dient in den meisten Fällen Al99,5 (EN AW 1050A). Auf diese Weise… …   Deutsch Wikipedia

  • Aluminiumknetlegierung — Aluminiumlegierungen entstehen durch Legieren von Aluminium mit anderen Metallen, vorwiegend Mangan, Magnesium, Kupfer, Silicium, Nickel, Zink und Beryllium. Als Basismaterial dient in den meisten Fällen Al99,5 (EN AW 1050A). Auf diese Weise… …   Deutsch Wikipedia

  • Leichtmetalllegierung — Aluminiumlegierungen entstehen durch Legieren von Aluminium mit anderen Metallen, vorwiegend Mangan, Magnesium, Kupfer, Silicium, Nickel, Zink und Beryllium. Als Basismaterial dient in den meisten Fällen Al99,5 (EN AW 1050A). Auf diese Weise… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.