Aluminiumnatriumfluorid


Aluminiumnatriumfluorid

Aluminiumnatriumfluorid Na3AlFl6 kommt als Kryolith (s.d.) natürlich vor. Es ist ein in Wasser unlösliches Salz, besitzt aber in geschmolzenem Zustande ein großes Lösungsvermögen für Metalle, wird daher als Flußmittel besonders bei der Aluminium- und der Porzellanfabrikation benutzt, wurde auch schon zur Aluminiumdarstellung als Rohstoff benutzt, indem durch Alkalimetalle und Magnesium das Aluminium daraus abgeschieden wurde. Die größte Menge von Kryolith dient aber zur Herstellung von Soda (s.d.) und reinem Aluminiumoxydhydrat (s.d.).

Bujard.


http://www.zeno.org/Lueger-1904.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Natrium [1] — Natrium Na, Alkalimetall, Atomgew. 23,05; spez. Gew. 0,974, Schmelzpunkt 97°, Siedepunkt 742°. Das silberweiße, bei gewöhnlicher Temperatur weiche und leicht schneidbare Metall läuft an der Luft sofort an. Man bewahrt es daher in verlöteten… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Aluminium — Aluminĭum (chem. Zeichen Al), Metall, kommt im freien Zustand in der Natur nicht vor, aber mit Sauerstoff und Kieselsäure verbunden im Ton, Feldspat, Glimmer, zahlreichen andern Mineralien und allen Ackererden, von Wöhler zuerst 1827 durch… …   Kleines Konversations-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.