Aluminiumoxydhydrat


Aluminiumoxydhydrat

Aluminiumoxydhydrat (Tonerdehydrat) Al(OH)3, ein lockeres, weißes Pulver. Den Alkali- und Erdalkalioxyden gegenüber verhält es sich sauer, den Säuren gegenüber basisch. In Wasser ist es unlöslich, in den meisten Säuren und in Lösungen der Alkalihydrate unter Bildung von Salzen leicht löslich.

Es dient jetzt als Rohstoff der meisten technisch wichtigen Aluminiumsalze (s. Alaune und Aluminiumchlorid), wird auch durch Erhitzen (Calcinieren) in großen Mengen auf Oxyd (zur Aluminiumgewinnung) verarbeitet. – Das natürlich vorkommende Oxydhydrat (Beauxit, Diaspor, Hydrargillit) ist für die meisten Zwecke wegen seines Gehaltes an Eisenoxyden und Silikaten nicht direkt verwendbar. Das Mineral wird daher entweder mit Soda oder mit Natriumsulfat und Kohle auf Natriumaluminat verschmolzen: 2Al(OH)3 + 3Na2CO3 = 2Al(ONa)3 + 3H2O + 3CO2. Das Natriumaluminat wird entweder wie beim Kryolithsodaprozesse (s. Soda) in wässeriger Lösung mit Kohlensäure zerlegt oder zum Teil in Calciumaluminat, zum Teil in Chlorid verwandelt: 2Al(ONa)3 + 3Ca(HO)2 = 6NaHO + Al2O6Ca3; 2Al(ONa)3 + 12HCl = 6H2O + 6NaCl + 2AlCl3, welche beiden Produkte dann bei gegenseitiger Einwirkung aufeinander das Oxydhydrat liefern: 2AlCl3 + Al2O6Ca3 + 6H2O = 3CaCl2 + 4Al(OH)3. Der Kryolithsodaprozeß liefert ebenfalls große Mengen Aluminiumoxydhydrat als Nebenprodukt. Auf einfache Weise erhält man das Aluminiumhydroxyd durch Fällen einer Aluminiumchloridlösung mit Ammoniak: AlCl3 + 3NH4OH = Al(OH)3 + 3NH4Cl. Erhitzt man die auf diese Weise erhaltene getrocknete Masse, so geht sie unter Wasserverlust in die Verbindung AlO2H über: Al(OH)3 = AlO2H + H2O. Das Mineral Diaspor hat die gleiche Zusammensetzung. Bei stärkerem Erhitzen bildet sich das Oxyd Al2O3.

Bujard.


http://www.zeno.org/Lueger-1904.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aluminiumoxydhydrat — Aluminiumoxydhydrat, s. Aluminiumhydroxyd …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Aluminium [1] — Aluminium, Atomgewicht 27, das in der Natur verbreitetste metallische Element, kommt nie gediegen vor, sondern hauptsächlich in Verbindung mit Sauerstoff als Tonerde, die zusammen mit der Kieselsäure einen Bestandteil der größten Zahl der… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Aluminiumhydroxyd — (Aluminiumoxydhydrat, Tonerdehydrat) findet sich in der Natur als Diaspor AlO(OH), Hydrargillit Al(OH)3 und mit Eisenoxyd (mitunter auch Titan) als Bauxit Al2O(OH)4. Es wird als farbloser, gallertartiger Niederschlag, der zu einer gummiartigen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Alaune — Alaune. Als Alaune bezeichnet man eine Reihe von Doppelsalzen der allgemeinen Formel: R kann hierin Kalium, Natrium, Ammonium, Caesium, Rubidium u.s.w. oder eine organische Base sein, R1 außer Aluminium auch Eisen und Chrom. Der eigentliche …   Lexikon der gesamten Technik

  • Aluminiumchlorid — (Chloraluminium), ein leichtflüchtiges, bei 183° sublimierendes und leicht zersetzbares Salz, das früher (nach Wöhler, Bunsen und Deville) zur Aluminiumdarstellung benutzt wurde. Eine wässerige Lösung dieses Salzes wird durch Lösen von käuflichem …   Lexikon der gesamten Technik

  • Aluminiumhydrat, -hydroxyd — Aluminiumhydrat, hydroxyd, s.v.w. Aluminiumoxydhydrat (s.d.) …   Lexikon der gesamten Technik

  • Aluminiumnatriumfluorid — Na3AlFl6 kommt als Kryolith (s.d.) natürlich vor. Es ist ein in Wasser unlösliches Salz, besitzt aber in geschmolzenem Zustande ein großes Lösungsvermögen für Metalle, wird daher als Flußmittel besonders bei der Aluminium und der… …   Lexikon der gesamten Technik


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.