Ammoniumsulfat [1]


Ammoniumsulfat [1]

Ammoniumsulfat (NH4)2SO4, Mol.-Gew. 123, ein weißes, wasserfrei kristallisierendes Salz, in Wasser leicht löslich, bei etwa 140° schmelzbar, verflüchtigt sich vollständig bei starkem Erhitzen unter Zersetzung in Ammoniak, Wasser, schweflige- und Schwefelsäure.

Die Darstellung des Ammoniumsulfates bildet da, wo das Gaswasser der Leuchtgasfabriken und Kokereien nicht auf Salmiakgeist verarbeitet oder mehr oder weniger konzentriert direkt an Ammoniaksodafabriken abgegeben wird, fast allgemein das erste Stadium der Verwertung jenes Waschwassers. Wie unter Ammoniumoxydhydrat beschrieben, treibt man das Ammoniak aus dem Gaswasser aus, um es direkt in Schwefelsäure zu absorbieren. Zu dem Zweck sind mit den Destillationsapparaten hölzerne, mit Blei ausgelegte Bottiche oder Kästen verbunden, in denen sich nur wenig verdünnte Schwefelsäure befindet. Aus dem Reaktionsgemenge scheidet sich das Salz als weißes, meist etwas grau gefärbtes Salz körnig kristallinisch aus. Letzteres wird mit durchlochten Kellen ausgeschöpft (ausgesoggt), um nach dem Abtropfen anhängender Schwefelsäure in den Lagerraum geschafft zu werden. Hier sickern noch geringe Mengen Schwefelsäure aus. Nach einer mehr oder weniger langen Lagerzeit oder nach dem Ausschleudern in Zentrifugen ist das Salz für den Verkauf fertig. Dieses rohe, sogenannte technische Sulfat, wie es aus dem Gaswasser der Leuchtgasfabriken und Kokereien gewonnen wird, dient, meist als Zusatz zu Superphosphat, als Düngemittel, bildet aber auch den Rohstoff zur Fabrikation andrer Ammoniumsalze (Salmiak, Ammoniumkarbonat). Bezugsquellen: Kokereien und Gasfabriken.


Literatur: wie unter Ammoniumkarbonat.

Bujard.


http://www.zeno.org/Lueger-1904.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ammoniumsulfat [2] — Ammoniumsulfat. – Der außerordentlich große Bedarf an Schwefelsäure in dir Kriegszeit machte die Inanspruchnahme neuer Rohstoffe und Verfahren notwendig, die auch jetzt und weiterhin in Gebrauch bleiben müssen. In sehr großem Maßstab wird… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Ammoniumsulfāt — Ammoniumsulfāt, s. Schwefelsaures Ammoniak …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Ammoniumsulfat — Strukturformel       …   Deutsch Wikipedia

  • Ammoniumsulfat — Am|mo|ni|um|sul|fat 〈n. 11; Chem.〉 ein Ammoniumsalz, chem. Formel (NH4)2SO4, u. a. wichtiger Stickstoffdünger * * * Am|mo|ni|um|sul|fat: (NH4)2SO4; farblose krist. Verb., die oberhalb ca. 235 °C in Ammoniumhydrogensulfat, (NH4)HSO4, zerfällt;… …   Universal-Lexikon

  • ammoniumsulfat — s ( en) …   Clue 9 Svensk Ordbok

  • Aluminium-Ammoniumsulfat — Strukturformel Allgemeines Name Aluminiumammoniumsulfat Dodecahydrat …   Deutsch Wikipedia

  • (NH4)2SO4 — Strukturformel       …   Deutsch Wikipedia

  • E517 — Strukturformel       …   Deutsch Wikipedia

  • E 517 — Strukturformel       …   Deutsch Wikipedia

  • Chaotropes Salz — Als chaotrop (aus den griech. Wörter chaos = Unordnung und tropos = Art und Weise) werden chemische Substanzen (z. B. Bariumsalze, Guanidinhydrochlorid, Thiocyanate wie Guanidiniumthiocyanat, Perchlorate) bezeichnet, die geordnete… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.