Amphitheater


Amphitheater

Amphitheater, für Tier- und Gladiatorenkämpfe bestimmtes Schauhaus.

Die ersten Bauten dieser Art waren wohl aus Holz errichtet. Das bedeutendste steinerne in das Kolosseum in Rom. Die Grundform ist elliptisch (Fig. 1) In der Mitte befindet sich der Kampfplatz (arena), der ringsum von Sitzplätzen umgeben in. Diese Sitzplätze sind so angeordnet, daß immer die vorhergehende Reihe von der folgenden so weit überragt wird, daß den Zuschauern freier Ausblick in die Arena gesichert war. In vielen Fällen konnte die Arena unter Wasser gesetzt werden und diente dann zu Veranstaltungen von Seegefechten (Naumachien). Die Arena war meist von einem Graben (euripus) umgeben, der mit Wasser gefüllt werden konnte, außerdem noch mit einer 3,5–4,5 m hohen Mauer (podium). Hier befanden sich die Eingänge für die Kämpfer, die Einfahrten für die Schiffe und die Türen zu den Käfigen der wilden Tiere (bestiarium), sowie zu den Stallungen (carceres). Damit die wilden Tiere nicht unter das Publikum gelangen konnten, befanden sich längs des Podiums ausgespannte Netze mit großen Stacheln, sowie umdrehbare Walzen. Auf dem Podium hinter einem Eisengitter saßen auf den subsellia die vornehmsten Persönlichkeiten unter einem Baldachin (papilio). Hinter diesen Plätzen zogen sich Stufenreihen (gradationes), das ganze Innere des Amphitheaters[181] ausfüllend, aber in der Weise hin, daß stets Abteilungen (moeniana) durch Podeste gebildet wurden. Zahlreiche Treppen, die durch eine große Anzahl von außen angebrachten Eingängen zugänglich gemacht wurden, ermöglichten ein rasches Füllen und ein ebenso schnelles Entleeren des Zuschauerraumes. Den obersten Abschluß des Innern bildete eine imposante korinthische Säulenhalle (Fig. 2). Ueber dieser befanden sich noch mächtige Mastbäume, die einen kolossalen Teppich (velarium) trugen, der über das ganze Gebäude gespannt werden konnte und das Publikum vor den Sonnenstrahlen zu schützen hatte. Beim Kolosseum betrug der größere Durchmesser der Arena 77 m, der kleinere 46,5 m, die Länge des ganzen Gebäudes 185 m und die Breite 156 m, die Gesamthöhe 48,5 m, die Zahl der Sitzplätze betrug 87000. Das Aeußere bestand aus vier Stockwerken; das unterste enthielt 80 Eingangsöffnungen, Bogen Heilungen zwischen dorischen Halbsäulen, das nächste Arkadenstellungen mit ionischen und das dritte mit korinthischen Halbsäulen. Das oberste Stockwerk hatte feste Mauern, durch korinthische Pilaster gegliedert Hier befanden sich auch die Konsolen, die den mächtigen Mastbäumen des Velariums als Stützpunkt dienten. Der ganze Bau war aus Backsteinen errichtet und mit Travertinquadern verkleidet. In der Renaissancezeit wurde das Kolosseum als Steinbruch benutzt; aus den Quadern sind drei der bedeutenden Paläste (Farnese, Barberini und die Cancelleria) Roms erbaut worden. Auch außerhalb Roms gab es sehr bedeutende Amphitheater; die bekanntesten befinden sich zu Pompeji, Verona, Capua, Pola und Nimes.

Fig. 1.
Fig. 1.
Fig. 2.
Fig. 2.

http://www.zeno.org/Lueger-1904.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Amphitheater — Amphitheater, Rom …   Deutsch Wikipedia

  • Amphitheater — Amphitheater. Bei den Römern ein zu öffentlichen Spielen: Kampf der Gladiatoren, Wettlauf, Thierhetzen u. s. w. bestimmtes, unbedecktes Gebäude, das, rund oder oval, einen großen Sandplatz, die Arena, einschloß. Ueber den Erdgeschossen, worin die …   Damen Conversations Lexikon

  • Amphitheater — Amphitheater, d.h. Rundschauplatz, war bei den Römern ein Gebäude, besonders zur Aufführung von Thierkämpfen und Fechterspielen bestimmt, von runder oder ovaler Form. In der Mitte war der freie Platz, area oder arena, so genannt, weil mit seinem… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Amphitheater — Am phi*the a*ter, Amphitheatre Am phi*the a*tre,, n. [L. amphitheatrum, fr. Gr. ?; ? + ? theater: cf. F. amphith[ e][^a]tre. See {Theater}.] 1. An oval or circular building with rising tiers of seats about an open space called the arena. [1913… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • amphitheater — (n.) late 14c., from L. amphitheatrum, from Gk. amphitheatron double theater, amphitheater, neut. of amphitheatros with spectators all around, from amphi on both sides (see AMPHI (Cf. amphi )) + theatron theater (see THEATER (Cf. theater)).… …   Etymology dictionary

  • Amphitheāter — (v. gr., röm. Ant.), ein dachloses Gebäude in ovaler Form, das mit mehreren ringsum laufenden u. stufenweis sich über einander erhebenden Spitzen versehen u. zum Schauen der, in seinem Innern gegebenen Fechterspiele u. Thiergefechte bestimmt,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Amphitheater — (griech., »Rundtheater«), bei den Römern das zu den Kampfspielen der Fechter und wilden Tiere bestimmte Gebäude. Es war ursprünglich ein Zirkus, zu beiden Seiten mit Plätzen für die Zuschauer; später machte man die Arena (s. unten) rund und… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Amphitheater — Amphitheater,das:⇨Freilichtbühne …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Amphitheater — Sn erw. fach. (13. Jh., Form 17. Jh.) Entlehnung. Zunächst in lateinischer Form entlehnt aus l. amphitheātrum, das seinerseits aus gr. amphithéātron entlehnt ist. Dieses aus gr. amphi auf beiden Seiten (Amphibie) und gr. théātron n. Zuschauerraum …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • amphitheater — (Amer.) n. stadium, arena (also amphitheatre) …   English contemporary dictionary


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.