Nasdaq


Nasdaq
NASDAQ
Unternehmensform Incorporated[1]
Gründung 8. Februar 1971[2]
Unternehmenssitz New York, USA
Unternehmensleitung

Robert Greifeld (CEO & President)

Mitarbeiter 898 (Juni 2007)
Umsatz 1.657,78 Mio. USD (2006)[3]
Branche Börsen
Produkte

Finanzdienstleistungen

Website

www.nasdaqomx.com

Der Nasdaq-Sitz am Times Square.

Die NASDAQ [ˈnæsdæk] (der Name ist ein Akronym für National Association of Securities Dealers Automated Quotations) ist eine Börse, die seit 27. Februar 2008 von der NASDAQ OMX Group betrieben wird[4] und in der nordwestlichen Ecke des Condé Nast Buildings am Times Square von Manhattan in New York untergebracht ist.

Die NASDAQ wurde 1971 von der National Association of Securities Dealers (NASD) als vollelektronische Handelsplattform gegründet.[5] Mit 3.200 gelisteten Unternehmen ist sie die größte Börse in den USA.[6] Den Wertpapierhandel an der NASDAQ kontrolliert die United States Securities and Exchange Commission (SEC).

Inhaltsverzeichnis

Konzernaufbau

Die NASDAQ setzt sich aus dem NASDAQ National Market und dem NASDAQ SmallCap Market zusammen. Der Sitz der Hauptbörse ist in den USA, mit Börsen in Kanada und Japan. Es bestehen Verbindungen zu den Börsen in Hongkong und Europa.

Die NASDAQ erlaubt es mehreren Marktteilnehmern, am Handel mittels der Electronic Communication Network (ECN) teilzunehmen. Der Handel an der NASDAQ ist von 15:30 bis 22:00 Uhr deutscher Zeit (9:30 bis 16:00 Uhr New Yorker Zeit) möglich. Das Small Order Execution System (SOES) ist ein anderes NASDAQ-Merkmal, eingeführt 1984, um sicherzustellen, dass auch bei höherem Handelsaufkommen eine Orderausführung gewährleistet ist.

Am OTC Bulletin Board der NASDAQ werden die Aktien unter dem Symbol NDAQ gehandelt.

Geschichte

Als der Handel am 8. Februar 1971 begann, war dies die erste elektronische Börse.

Fusion mit der American Stock Exchange im Jahr 1998.

Seit 1999 ist es die größte amerikanische Börse, in der die Hälfte der US-amerikanischen Aktiengesellschaften gelistet ist.

Die NASDAQ war am 11. September 2001 aufgrund der Terroranschläge geschlossen.

Im Jahre 2002 führte die NASDAQ Supermontage, kurz SUMO, als elektronisches System ein.

In dem größten Zivilprozess in der Geschichte der USA verurteilte ein Bundesgericht Dutzende von Brokerhäusern (darunter Merrill Lynch, Goldman Sachs, und Salomon Smith Barney) zu Zahlungen in Höhe von 1,03 Milliarden US-Dollar an geschädigte Investoren, die mit einem groß angelegten Plan mittels Preisfixierung betrogen wurden.

Am 25. Mai 2007 wurde bekannt, dass sich die NASDAQ mit der schwedischen Börse OMX zusammenschließen wird. Die NASDAQ bot 2,73 Milliarden Euro für den Börsenbetreiber OMX. Nach der Fusion, die am 27. Februar 2008 abgeschlossen war, heißt das Unternehmen NASDAQ OMX Group und besitzt eine Marktkapitalisierung von rund 7,1 Milliarden US-Dollar. Die Übernahme der London Stock Exchange (LSE) scheiterte dagegen im Jahre 2006 am Widerstand des Managements der Londoner Börse[7].

Statistik

Nasdaq Composite 1994–2004

Am 17. Juli 1995 schloss der Nasdaq Composite-Aktienindex mit 1.005,89 Punkten erstmals über der Grenze von 1.000 Punkten. Am 10. März 2000 markierte der Index mit 5.048,62 Punkten ein Allzeithoch und signalisierte den Anfang vom Ende des Dot-Com-Booms.

An der NASDAQ werden täglich rund zwei Milliarden Aktien (Einfachzählung) gehandelt. Das höchste Handelsvolumen ihrer Geschichte erzielte die Börse am 22. Juni 2007 mit 3.746.125.095 gehandelter Aktien.

Der beste Handelstag war der 3. Januar 2001 mit einem Gewinn von 14,17 Prozent. Den schlechtesten Handelstag erlebte die NASDAQ am 19. Oktober 1987 mit einem Verlust von 11,35 Prozent[8].

Indizes

Börsen

  • NASDAQ Global Select Market
  • NASDAQ Global Market
  • NASDAQ Capital Market
  • NASDAQ PORTAL Market

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Certificate of Incorporation (PDF)
  2. Nasdaq Marks 30th Anniversary, vom 8. Februar 2001
  3. Unternehmensdaten bei Google Finance
  4. NASDAQ Completes OMX Transaction to Become The NASDAQ OMX Group, Inc, vom 27. Februar 2008
  5. Approval of NASDAQ Stock Market LLC Exchange Application, vom 13. Januar 2006
  6. NASDAQ Listings
  7. Transatlantische Börsenehe: NASDAQ und OMX fusionieren, n-tv am 25. Mai 2007
  8. Statistical Milestones

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • NASDAQ — Тип Публичная комп …   Википедия

  • NASDAQ — Type Stock exchange …   Wikipedia

  • NASDAQ — Rechtsform Incorporated[1] Gründung 8. Februar 1971 …   Deutsch Wikipedia

  • NASDAQ — Logo du NASDAQ Fondation 4 février 1971 Opérateur Place boursière Composants 3200 Capitalisation bours …   Wikipédia en Français

  • Nasdaq — Logo du NASQAQ Façade du NASDAQ, sur …   Wikipédia en Français

  • NASDAQ — Saltar a navegación, búsqueda Sede de Nasdaq en Times Square. NASDAQ, acrónimo de National Association of Securities Dealers Automated Quotation, es la bolsa de valores electrónica automatizada más grande de Estados Unidos. Con más de …   Wikipedia Español

  • Nasdaq — Nasdaq. NASDAQ, acrónimo de National Association of Securities Dealers Automated Quotation, es la bolsa de valores electrónica automatizada más grande de Estados Unidos. Con más de 3.800 compañías y corporaciones, tiene más volumen de intercambio …   Wikipedia Español

  • NASDAQ — abbrv. National Association of Securities Dealers Automated Quotations. The Essential Law Dictionary. Sphinx Publishing, An imprint of Sourcebooks, Inc. Amy Hackney Blackwell. 2008. NASDAQ …   Law dictionary

  • Nasdaq™ — UK US (also NASDAQ™) noun TRADEMARK FINANCE, STOCK MARKET ► a US stock market, on which the shares of many high technology companies are traded: on (the) Nasdaq »The stock was up $3.50 in late day trading on Nasdaq. »a Nasdaq listed company …   Financial and business terms

  • Nasdaq — ● Nasdaq nom masculin (nom déposé ; acronyme de l anglo américain National Association of securities dealers automated quotation, système de cotation automatisée de l association nationale des courtiers en valeurs) Marché boursier américain créé… …   Encyclopédie Universelle