Nasrin Siege


Nasrin Siege

Nasrin Siege (* 1950 in Teheran, Iran) ist eine in Afrika lebende deutsche Entwicklungshelferin iranischer Abstammung, Kinderbuchautorin und Sammlerin afrikanischer Märchen.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Wirken

Im Alter von neun Jahren kam die gebürtige Iranerin nach Deutschland. Hier wuchs sie in Hamburg und Flensburg auf. Nach einem Studium der Psychologie und Pädagogik in Kiel war sie als Psychotherapeutin mit Suchtkranken befasst. Siege ist Mitbegründerin des Vereins „Hilfe für Afrika e.V.“, mit ihrem Mann leistet sie seit 1983 Entwicklungshilfe für Afrika. Als freischaffende Autorin verfasst Siege eigene Kinderbücher mit interkulturellem Ansatz und sammelt afrikanische Märchen. Auch schrieb sie Beiträge in Anthologien, in Jahrbüchern und der Kinderzeitschrift Der Bunte Hund. Für ihre bei Beltz & Gelberg erschienenen Bücher Sombo, das Mädchen vom Fluß (1990) und Wie der Fluss in meinem Dorf (1994) erhielt Siege 1994 den Kinderbuch-Preis der Ausländerbeauftragten des Berliner Senats. Darüber hinaus gewann sie 2006 den Two Wings Award für Entwicklungshilfe.

Besonderheiten

Nasrin Siege schreibt nur Bücher über das Land Afrika, für ihren Roman "Juma" hat sie 2 Jahre zum Schreiben gebraucht. Ihren Roman "Die Piraten von Libertalia" stellte sie innerhalb eines halben Jahres fertig.

Bibliografie

  • Sombo, das Mädchen vom Fluß. Erzählung. Beltz, Weinheim 1990
  • Kalulu und andere afrikanische Märchen. Brandes & Apsel, Frankfurt am Main 1993
  • Wie der Fluß in meinem Dorf. Erzählung. Beltz, Weinheim 1994
  • Der Tag des Regenbogens. Märchen, Mythen und Geschichten. Brandes & Apsel, Frankfurt am Main 1995
  • Shirin. Roman. Beltz, Weinheim 1996
  • Juma. Ein Straßenkind aus Tansania. Beltz, Weinheim 1998
  • Leben auf eigene Faust. Strassenkindergeschichten aus vier Kontinenten. Brandes & Apsel, Frankfurt am Main 1999
  • Als die Elefanten kamen. Roman. Beltz, Weinheim 2001
  • Hyänen im hohen Gras. Spuren in der Serengeti. Erzählung. Brandes & Apsel, Frankfurt am Main 2004
  • Die Piraten von Libertalia. Roman. Bloomsbury 2009

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nasrin — (persisch ‏نسرین‎) ist ein persischer weiblicher Vorname[1] mit der Bedeutung „wilde Rose“.[2] Die türkische Form des Namens ist Nesrin. Inhaltsverzeichnis 1 Bekannte Namensträgerinnen 1.1 …   Deutsch Wikipedia

  • Siege — (engl.: Belagerung) bezeichnet: Siege (Film), US amerikanischer Kurzfilm Siege (Band), US amerikanische Hardcore Punk Band ein englisches Konfliktsimulationsspiel der Cry Havoc Serie Siege ist der Familienname folgender Personen: Gustav Siege… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Sie — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Deutscher Kinderbuchautor — Dies ist eine Liste der mit eigenem Artikel versehenen Kinder und Jugendbuchautoren. Deutschsprachige Autoren A Isabel Abedi (D, * 1967) Elisabeth Alexander (D, 1922–2009) Eberhard Alexander Burgh (D, 1929–2004) Katherine Allfrey (D, 1910 2001)… …   Deutsch Wikipedia

  • Engelsby — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Flansborj — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Flensborg — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Jugendbuchautor — Dies ist eine Liste der mit eigenem Artikel versehenen Kinder und Jugendbuchautoren. Deutschsprachige Autoren A Isabel Abedi (D, * 1967) Elisabeth Alexander (D, 1922–2009) Eberhard Alexander Burgh (D, 1929–2004) Katherine Allfrey (D, 1910 2001)… …   Deutsch Wikipedia

  • Kinderbuchautor — Dies ist eine Liste der mit eigenem Artikel versehenen Kinder und Jugendbuchautoren. Deutschsprachige Autoren A Isabel Abedi (D, * 1967) Elisabeth Alexander (D, 1922–2009) Eberhard Alexander Burgh (D, 1929–2004) Katherine Allfrey (D, 1910 2001)… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Söhne und Töchter von Teheran — A Michel Abdollahi, Performance Künstler und Poet Mohammad Reza Adelkhani, Fußballspieler Shohreh Aghdashloo, Schauspielerin Sandra Ahrabian, Moderatorin Hamid Akhavan, Manager Navid Akhavan, Schauspieler Vahid Alaghband, Unternehmer Bozorg Alavi …   Deutsch Wikipedia