National Semiconductor

National Semiconductor
National Semiconductor Corporation
logo
Rechtsform Aktiengesellschaft (NYSE:NSM)
ISIN US6376401039
Gründung 1959
Sitz Santa Clara, Kalifornien, USA
Leitung Donald Macleod, Chairman und CEO
Mitarbeiter 5.800 (Stand 2010)
Branche Halbleiter
Produkte Halbleiter
Website http://www.national.com

National Semiconductor (meist kurz als ‚National‘ bezeichnet) hat seinen Stammsitz in Santa Clara (Kalifornien/USA). Das Spezialgebiet des Unternehmens sind analoge elektronische Bauelemente und Subsysteme.

Das Produkt-Portfolio von National Semiconductor reicht von Power-Management-Bausteinen über Audio- und Operationsverstärker, Kommunikationsschnittstellen-Produkte und Displaytreiber bis zu Datenwandler-Lösungen. Die wichtigsten Marktsegmente des Unternehmens sind Mobiltelefone, Displays sowie eine Vielzahl von Märkten in der Elektronik – von der Medizintechnik über die Automobil- und Industrieelektronik bis hin zu Applikationen im Bereich der Mess- und Prüftechnik.

Inhaltsverzeichnis

Zur Geschichte des Unternehmens

National wurde am 27. Mai 1959 durch mehrere Ingenieure, die von der Sperry Rand Corporation kamen, in Danbury (Connecticut/USA) gegründet. 1967 verlegte man den Hauptsitz ins kalifornische Santa Clara. Im Laufe der Jahre kaufte National mehrere andere Unternehmen auf, beispielsweise Fairchild Semiconductor 1987 und Cyrix im Jahr 1997 [1]. Da man sich aber mehr und mehr auf Analogtechnik ausrichtete, wurden diese Firmen mit der Zeit wieder ausgegliedert. Nachdem Fairchild Semiconductor 1997 wieder zu einem separaten Unternehmen gemacht wurde[2], verkaufte man die Cyrix Microprocessors Division im Jahr 1999 an das taiwanische Unternehmen VIA Technologies [3]. 2002 folgte der Verkauf der Information Appliance Division von National an AMD. Weitere Geschäftsbereiche hauptsächlich digitaler Natur, zum Beispiel Wireless-Chipsätze, Bildsensoren und I/O-Chipsätze für PCs, wurden entweder eingestellt oder verkauft. Man hatte dabei als Ziel im Auge, National als Anbieter analoger Halbleiterbausteine zu positionieren. Am 23. September 2011 wurde National von Texas Instruments für 6.5 Mrd $ übernommen.[4][5]

Produkte

Power Management

National hat sich auf Stromversorgungen für Spannungen von unter 1 V bis 100 V spezialisiert. Von National stammt der erste LDO-Linearregler (Low Dropout) ebenso wie die innovativen Simple Switcher®-Produkte [6] , die das Stromversorgungs-Design umgestaltet und die Markteinführungszeit verbessert haben. Das Produkt-Portfolio von National enthält Power-Management-Schaltregler und Controller, Power-over-Ethernet-Schnittstellen, Akkulade-ICs, hochintegrierte Subsysteme und Beleuchtungsmanagement-Lösungen für beliebige Zwecke von Effektbeleuchtungen an Handys bis zu Kfz-Applikationen mit hohen Anforderungen an die Robustheit.

Operationsverstärker

Die Operationsverstärker von National basieren auf selbst entwickelten Herstellungsprozessen. Bei dem proprietären VIP50-Prozess [7] handelt es sich um einen für Operationsverstärker-Anwendungen optimierten Silicon-on-Insulator-BiCMOS-Prozess. Das Operationsverstärker-Portfolio [8] von National enthält Building-Block- (Baukasten)-Produkte ebenso wie applikationsspezifische Standard-Verstärkerprodukte. Präzisions-Verstärker finden sich darin ebenso wie Low-Voltage- und Low-Power-Varianten.

Audioverstärker

Die Audioverstärker [9] der Boomer®-Familie von National wurden für tragbare Geräte entwickelt. Das Unternehmen produziert Hi-Fi-taugliche Class-AB und Class-D-Lautsprechertreiber und Kopfhörerverstärker sowie Audio-Subsysteme für Handys, DVD-Player, MP3-Player, Multimedia-Displays und andere tragbare elektronische Geräte.

Kommunikationsschnittstellen

Auf dem LVDS-Sektor (Low-Voltage Differential Signaling) [10] bietet National Verbindungs-Lösungen für die Übertragung schneller digitaler Signale mit Analog-Technologie an.

Datenumsetzer

National hat sich auf Analog-Digital-Umsetzer [11] mit geringer Stromaufnahme, hohen Geschwindigkeiten und kleinen Abmessungen spezialisiert. Es handelt sich um Geräte, die in Kommunikationsanwendungen, bildgebenden medizinischen Systemen, Prüf- und Messinstrumenten sowie Videoanwendungen für Endkunden zum Einsatz kommen.

Standorte

Fertigungsstätten von National befinden sich in South Portland (USA), in Greenock (Schottland) und Malakka (Malaysia). Fertigungsstätten in Arlington (USA) und Suzhou (China) wurden 2009 geschlossen. Gut die Hälfte der 18 Entwicklungszentren befinden sich in den USA, der Rest in Europa und Asien. Die Europa-Zentrale des Unternehmens ist in Deutschland (Fürstenfeldbruck).

Die Produktionsstätten von National sind gemäß ISO/TS 16949, ISO 9001:2000, ISO 14001 und OHSAS 18001 zertifiziert.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. National Semiconductor and Cyrix announce agreement to merge (Pressemitteilung von National Semiconductor). 28. Juli 1997.
  2. National Semiconductor announces completion of sale of Fairchild business (Pressemitteilung von National Semiconductor). 11. März 1997.
  3. National Semiconductor, VIA Technologies sign agreement for sale of Cyrix PC processor business (Pressemitteilung von National Semiconductor). 3. August 1999.
  4. http://national.transactionannouncement.com/ (en)
  5. Übernahme durch TI, Texas Instruments (abgerufen: 18. Oktober 2011)
  6. Simple Switcher® - National Semiconductor
  7. VIP50 Technologie - National Semiconductor
  8. Operationsverstärker - National Semiconductor
  9. Audioverstärker - National Semiconductor
  10. LVDS - National Semiconductor
  11. Analog-Digital-Umsetzer - National Semiconductor

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • National Semiconductor — Type Public (NYSE: NSM) Industry …   Wikipedia

  • National Semiconductor — Тип Публичная компания (NYSE: NSM) Год основания 1959 Расположение …   Википедия

  • National Semiconductor — Corporation Tipo Sociedad Anónima (NYSE:NSM) Fundación 1959 Sede …   Wikipedia Español

  • National Semiconductor — Création 1959 Dates clés 2011(rachat par TI) Personnages clés Brian L. Halla (PDG) Forme juridiq …   Wikipédia en Français

  • National Semiconductor SC/MP — Le National Semiconductor SC/MP (pour Single Chip MicroProcessor, prononcé « scamp ») est l un des premiers microprocesseurs, disponible dès 1974. Appellation Ce microprocesseur a été baptisé Single Chip Microprocessor, microprocesseur… …   Wikipédia en Français

  • National Semiconductor SC/MP — Der SC/MP wurde von der Firma National Semiconductor Corporation, Santa Clara, CA/USA (www.national.com) Mitte der 1970er Jahre als einer der ersten kommerziellen 8 Bit Architektur Mikroprozessoren gefertigt und erfolgreich vertrieben. Der… …   Deutsch Wikipedia

  • National Semiconductor SC/MP — The SC/MP from National Semiconductor is an early microprocessor, which became available in early 1974. The name SC/MP (pronounced Scamp ) is an acronym for: Simple Cost effective Micro Processor .It features a 16 bit address and an 8 bit data… …   Wikipedia

  • National Semiconductor SC/MP — El SC/MP de National Semiconductor es uno de los primeros microprocesadores, y estuvo disponible desde principio de 1974. El nombre SC/MP (pronounciado Scamp ) es el acrónimo de: Simple Cost effective Micro Processor (Microprocesador simple y… …   Wikipedia Español

  • National Semiconductor PACE — National Semiconductor s IPC 16A/520 PACE, short for Processing and Control Element , was the first commercial[1] single chip 16 bit microprocessor. PACE had four general purpose accumulators, with an instruction set architecture loosely based on …   Wikipedia

  • National Semiconductor Corporation — National Semiconductor Corporation,   NSC …   Universal-Lexikon


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»