Naturlehrpfad


Naturlehrpfad
Naturlehrpfad in Bärenfels

Ein Lehrpfad, auch Lernpfad, ist ein ausgebauter Wanderweg, der entlang von naturwissenschaftlich oder kulturell bemerkenswerten Objekten stationsartig durch die Landschaft führt. Er kann zum Beispiel Wissen über Flora und Fauna, Geologie, Ökologie und Kulturgeschichte vermitteln.

Zur besseren Anschauung der mit diesen Objekten in Zusammenhang stehenden Fakten sind an den Stationen – abhängig vom jeweiligen Thema – Schautafeln, Hinweis- und Erläuterungsschilder, Bilddarstellungen, Karten, Pläne, Schaukästen, Modelle, Dia-, Ton- oder Multimediawiedergabegeräte, Einrichtungen zum Experimentieren erarbeitet und aufgestellt.

Lehrpfade mit thematisch stark eingegrenztem Inhalt werden – unter anderem in Abhängigkeit vom regionalen oder landesüblichen Sprachgebrauch – auch „Themenwege“ oder „Themenpfade“ genannt.

Der Sinn eines Lehrpfades besteht in der Wissensvermittlung und -erweiterung, verbunden mit Naturerlebnis, Erholung und der Stärkung des Umweltbewusstseins. Oft bieten die Stationen phantasievolle und interaktive Möglichkeiten zur Naturerfahrung. Gelegentlich werden auch geführte Touren mit fachkundigen Führern angeboten.

Der erste offizielle Lehrpfad entstand bereits 1925 durch die Initiative eines Museumsdirektors im Palisades Interstate Park in New York und New Jersey in den USA. Ab den 60er Jahren wurden auch in Deutschland vermehrt Lehrpfade zur Besucherlenkung eingerichtet.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.