Neck Dissection


Neck Dissection

Der englische Begriff Neck-Dissection (dt. „Halspräparation“) bezeichnet in der Medizin eine Radikaloperation mit Ausräumung aller Lymphknoten des Halses bei einer Tumoroperation im Kopf-Hals-Bereich. Ziel ist es Metastasen des Tumors zu entfernen und eine weitere Streuung von Tumorzellen im Körper zu verhindern.

Inhaltsverzeichnis

Formen

Nach dem therapeutischen Ziel unterscheidet man folgende Formen:

Prophylaktische Neck-Dissection

Es werden auch ohne eine nachgewiesene Metastasierung die Lymphknoten entfernt. Dabei geht man sicher, dass man nicht sichtbare Mikrometastasen mit entfernt.

Therapeutische Neck-Dissection

Von einer therapeutischen Neck-Dissection spricht man, wenn in den Lymphknoten bereits Metastasen nachgewiesen sind.

Anatomische Einteilung

Die einzelnen Lymphknotengruppen des Halses werden in sechs (nach Robbins[1]) verschiedene Level unterteilt:

  1. Submentale/submandibuläre Lymphknotengruppe (Level I)
  2. tiefe kraniojuguläre Lymphknotengruppe (Level II)
  3. tiefe mediojuguläre Lymphknotengruppe (Level III)
  4. tiefe kaudojuguläre Lymphknotengruppe (Level IV)
  5. die Akzessoriusgruppe des posterioren Halsdreiecks (Level V)
  6. vorderes Kompartment, para- und retropharyngeale Lymphknotengruppe (Level VI)

Operationstechniken

Radikale Neck-Dissection

Dabei werden die Lymphknoten zusammen mit folgenden anatomischen Strukturen entfernt:

Der Verlust von Lymphknoten, Fett- und Bindegewebe, Blutgefäße, Speicheldrüsen und Muskelanteilen geht also mit einem großen Gewebeverlust und damit auch funktionellen Einschränkungen für den Patienten einher.

Modifiziert-Radikale Neck-Dissection

wie Radikale Neck-Dissection unter Erhaltung mindestens einer nichtlymphatischen Struktur, z.B. des Nervus accessorius und damit geringere Bewegungseinschränkung im Kopf/Schulterbereich.

Die Modifiziert-Radikale Neck-Dissection wird eingeteilt in: Typ I: Ausräumung Level I-V, erhaltene Struktur: Nervus accessorius; Typ II: Ausräumung Level I-V, erhaltene Struktur: Nervus accesorius, Vena jugularis interna; Typ III: Ausräumung Level I-V, erhaltene Struktur: Nervus accesorius, Vena jugularis interna, Musculus sternocleidomastoideus.

Funktionelle Neck-Dissection

Die funktionelle Neck-Dissection hat ein besseres kosmetisches und funktionelles Ergebnis und hat z. B. beim Schilddrüsenkarzinom keine schlechtere Lebenserwartung als die klassische Neck-Dissection. Bei der funktionellen Neck-Dissection werden Muskeln, Glandula submandibularis und Vena jugularis interna erhalten. Sind Lymphknoten mit der Vena jugularis verbacken, wird diese entfernt, ansonsten werden „nur“ die Lymphknoten reseziert.

Selektive Neck-Dissection

Es werden selektiv die Regionen einer Halsseite entfernt, in denen Lymphknotenmetastasen eines Primärtumors nachgewiesen oder vermutet werden Die selektive Neck-Dissection wird eingeteilt in: Supraomohyoidal: Level I-III; Lateral: Level II-IV; Posterolateral: Level II-V; Anterior: Level VI und Anterolateral: Level I-IV.

Sentinel Node

Die erste Lymphstation nach einem Organ bezeichnet man als Sentinel-Lymphknoten (Wächterlymphknoten). Dieser Lymphknoten wird bei Tumoroperationen in der Regel mit reseziert. Ist dieser erste Lymphknoten frei von Metastasen, ist eine weitere Fernmetastasierung über die Lymphbahn unwahrscheinlich. Die Entfernung des Wächterlymphknotens ist keine Form der Neck-Dissection, sie ist vielmehr von prophylaktischer und diagnostischer Bedeutung.

Einzelnachweise

  1. Robbins KT, Medina JE, Wolfe GT, Levine PA, Sessions RB, Pruet CW: Standardizing neck dissection terminology. Official report of the Academy's Committee for Head and Neck Surgery and Oncology. Arch Otolaryngol Head Neck Surg. 1991 Jun;117(6):601-5 PMID 2036180
Gesundheitshinweis
Bitte beachte den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Neck dissection — Intervention ICD 9 CM 40.4 MeSH …   Wikipedia

  • Neck-Dissection — Der englische Begriff Neck Dissection (dt. „Halspräparation“) bezeichnet in der Medizin eine Radikaloperation mit Ausräumung aller Lymphknoten des Halses bei einer Tumoroperation im Kopf Hals Bereich. Ziel ist es, Metastasen des Tumors zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Neck dissection — Der englische Begriff Neck Dissection (dt. „Halspräparation“) bezeichnet in der Medizin eine Radikaloperation mit Ausräumung aller Lymphknoten des Halses bei einer Tumoroperation im Kopf Hals Bereich. Ziel ist es Metastasen des Tumors zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Neck-dissection — Neck dis|section [näkdißạ̈kschen; engl. neck = Hals u. engl. dissection = Zerschneidung] w; , s: operative Durchtrennung der Halsnerven zur Schmerzausschaltung (z. B. bei Geschwülsten) …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • neck dissection — Surgery to remove lymph nodes and other tissues in the neck …   English dictionary of cancer terms

  • radical neck dissection — resection of a tumor in the neck along with an additional margin of at least 2 cm, as well as cervical lymphadenectomy …   Medical dictionary

  • Dissection (medical) — Classification and external resources Aortic dissection ICD 9 441.0 …   Wikipedia

  • Neck pain — [[Image: A parti colored guinea pig suffering from Torticollis, or wry neck |220px|center]] ICD 10 M …   Wikipedia

  • dissection — The act of dissecting. SYN: anatomy (3) [TA], necrotomy (1). aortic d. a pathologic process, characterized by splitting of the media layer of the aorta, which leads to formation of a dissecting aneurysm. Classified according to location as… …   Medical dictionary

  • Vertebral artery dissection — Classification and external resources …   Wikipedia